Speichersysteme

CRUD – die wichtigsten Datenbankoperationen

CRUD: die Basis der Datenverwaltung

Wer sich mit der Entwicklung von Software beschäftigt, kommt an dem Begriff CRUD nicht vorbei. Das Akronym steht für die typischen Operationen zur Kommunikation mit Datenbanksystemen, die standardmäßig die Grundbasis zur Datenverwaltung bilden. Doch wie genau werden diese Zugriffsfunktionen zur Datenverwaltung eigentlich eingerichtet? Und welche Rolle spielen dabei Programmiersprachen und die...

Videoformate

Verschiedene Videoformate: Worauf Sie achten sollten

Videoformate unterschiedlichster Art kommen im Netz zum Einsatz. Wir zeigen Ihnen, welche Plattform welches Video-Dateiformat akzeptiert und worin die Vorteile der einzelnen Videoformate bestehen. So können Sie für sich die beste Lösung finden und bei der Nutzung Bandbreite und Speicherplatz sparen. Denn jedes Format bietet unterschiedliche Vor- und Nachteile für Sie und den Endnutzer.

Git vs. SVN – Versionsverwaltung im Vergleich

Git vs. SVN – Von verteilter und zentralisierter Versionsverwaltung

Systeme zur Versionsverwaltung wie Bazaar, Mercurial, SVN oder Git schaffen bei der Entwicklung von Software-Projekten den optimalen Überblick über die Änderungen aller Beteiligten. Vor allem Git und SVN erfreuen sich aus diesem Grund großer Beliebtheit – schnell stellt sich auf der Suche nach einem geeigneten Programm jedoch die Frage, welches der beiden die bessere Wahl für das eigene Projekt...

Dateisysteme

Dateisysteme: Erklärung und Überblick über die wichtigsten Systeme

Läuft auf einem Rechner alles rund, haben Computernutzer eher wenig Anlass, sich mit der Art des Dateisystems zu befassen. Dennoch lohnt es, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, da etwa die Performance der Hardware, die Datensicherheit und die Kompatibilität beim geräte- und netzwerkbasierten Datenaustausch wesentlich vom verwendeten Dateisystem abhängen können.

ZIP-Datei öffnen

ZIP-Datei öffnen

ZIP ist das Standard-Container-Format für Archivdateien. Auch beim Versand verlustfrei komprimierter Dateien ist ZIP in der Regel das Format der Wahl. ZIP-Dateien kann grundsätzlich jeder öffnen. Entsprechende Tools bieten alle gängigen Betriebssysteme. Einen größeren Funktionsumfang hingegen stellen spezielle Packprogramme wie WinZip, WinRAR und 7-Zip zur Verfügung.

Hoster herausfinden: So wird die Suche zum Erfolg

Hoster: Wie Sie herausfinden, welcher Anbieter zu Ihrem Projekt passt

Wer heute ein neues Webprojekt veröffentlichen möchte, der begibt sich in der Regel auch auf die Suche nach dem passenden Hoster. Selbst in größeren Unternehmen ist es mittlerweile eine beliebte Alternative, bestimmte Arbeitsbereiche oder Daten bequem auszulagern und die eigenen Server-Ressourcen zu schonen. Doch wie erkennt man, welcher Hoster und welches Hosting-Paket die eigenen Bedürfnisse am...

Webhosting-Vergleich

Der große Webhosting-Vergleich: 4 Anbieter gegenübergestellt

Sie haben eine Idee und wollen mit dieser online gehen? Dann brauchen Sie eine Website und dafür wiederum Webspace. Inzwischen gibt es zahlreiche Webhosting-Anbieter, bei denen Sie Ihre Homepage unterbringen können. Wir stellen Ihnen vier Anbieter im großen Webhosting-Vergleich vor. Alle haben Vor- und Nachteile. Wählen Sie das Angebot, das am besten zu Ihrem Vorhaben passt!

Banana-Pi-Projekte

10 Banana-Pi-Projekte, die den Mini-Computer optimal nutzen

Der Banana Pi ist nicht groß, dennoch kann man den Einplatinencomputer für zahlreiche Anwendungen produktiv nutzen. So kann der vielseitige Konkurrent des Raspberry Pi beispielsweise als Cloud-, VPN- und Datei-Server, aber auch als Smart-Home-Steuerung und Router überzeugen. Wir stellen 10 Banana-Pi-Projekte vor, die das beachtliche Potenzial des kompakten Miniatur-Computers aufzeigen.

Was ist Software Defined Storage?

Software Defined Storage: Definition, Funktionsweise und Vorteil

Die Datenspeicherung spielt in Unternehmen eine wichtige Rolle: Ob Projektdateien, Nutzerdaten oder andere Dokumente – ohne geeignete, einfach zu administrierende Speicherlösung gerät das Datenmanagement schnell aus den Fugen. Immer beliebter wird in diesem Zusammenhang Software Defined Storage. Dabei kommt ein zentraler Speicher auf Basis eines softwaregesteuerten Hardware-Verbunds zum Einsatz.

Was ist Storage Spaces Direct (S2D)?

Was ist Storage Spaces Direct (S2D)?

Storage Spaces Direct (S2D) ist eine Funktion von Windows Server 2016, mit der mehrere Server ihre lokalen Speicherlaufwerke zu einem virtuellen Cluster bündeln können. Die Anwender im Netzwerk greifen darauf wie auf ein einziges freigegebenes Laufwerk zu. Zusätzlich gewährleistet das „Failover Cluster Feature“ eine hohe Ausfallsicherheit des Gesamtsystems.


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!