CPU-Temperatur

Die CPU-Temperatur: Wie hoch darf sie sein und wie liest man sie ab?

Die CPU-Temperatur hängt in erster Linie von den laufenden Prozessen ab, doch auch Faktoren wie die Umgebungstemperatur spielen eine wichtige Rolle. Schwankungen sind durchaus normal, nur dauerhafte Überhitzung sollten Sie verhindern. Es gibt verschiedene Tools, mit denen Sie sich die CPU-Temperatur anzeigen lassen können, um sicherzugehen, dass sie sich im Normalbereich bewegt und Ihr PC...

CPU übertakten

CPU übertakten – Feintuning für den Prozessor

Rechenintensive Programme oder Spiele sind eine Härteprobe für die CPU. Vor allem ältere Modelle sind durch die Anforderungen an die Rechenleistung schnell überlastet. Wenn Sie die CPU übertakten, lässt sich die Leistung oft noch deutlich steigern und sie benötigen keinen neuen Computer. Wir erklären Schritt für Schritt, was es dabei zu beachten gilt.

CPU-Auslastung

Hohe CPU-Auslastung – was steckt dahinter?

Die CPU-Auslastung spielt eine entscheidende Rolle für Rechenleistung und Geschwindigkeit Ihres PCs. Ist sie sehr hoch, können die Rechenbefehle nicht optimal verarbeitet werden und sämtliche Prozesse laufen deutlich langsamer ab. Doch wann ist eine hohe Prozessorauslastung normal und ab wann sind Gegenmaßnahmen erforderlich? Und wie finden Sie überhaupt die entsprechenden Werte heraus?

DNS-Server antwortet nicht – was nun?

Der DNS Server antwortet nicht? So beheben Sie den Fehler

„DNS-Server antwortet nicht“ ist eine gängige Fehlermeldung unter Windows. Erscheint diese beim Aufruf einer Webseite in Ihrem Browser, ist die Verbindung zum Internet gestört. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Neben Netzwerkproblemen, die die Erreichbarkeit des DNS-Servers einschränken, stehen der Router, die Windows-Firewall und der Webbrowser im Fokus der Problembehandlung.

RARP - Reverse Address Resolution Protocol

RARP: Das Reverse Address Resolution Protocol

Auch veraltete Techniken können interessant sein: Das Reverse Address Resolution Protocol aus dem Jahre 1984 wurde zwar schon im darauffolgenden Jahr vom Bootstrap-Protokoll abgelöst, war aber dennoch lange Zeit in Verwendung. Und auch heutzutage ist RARP nicht ganz aus der Netzwerktechnik verschwunden. Als Reverse ARP stellt das Protokoll ein Gegenstück zum Address Resolution Protocol dar. Doch...

DNSSEC – signierte Namensauflösung

DNSSEC: Internetstandards zur signierten Namensauflösung

Ohne das Domain-Name-System hätten Nutzer des World Wide Web ernsthafte Probleme, gewünschte Webpräsenzen aufzurufen. Denn nur dank dieses Systems erscheinen Internetadressen, die eigentlich nichts weiter als Zahlenkombinationen sind, in der vertrauten Textform. Die dafür notwendige Kommunikation zwischen Browser und Nameserver ist allerdings nicht so sicher, wie sie scheint – weshalb bereits seit...

Reverse DNS

Reverse DNS (rDNS): Erklärung und Funktionsweise

Die Adressverwaltung im Internet ist zwar sehr komplex, aber durch das Domain Name System klar geregelt. Das System sorgt dafür, dass Clients und Server problemlos miteinander kommunizieren können. Zudem ermöglicht es sogenannte Reverse-DNS-Checks, mit denen sich Hostnamen zu beliebigen IPv4- oder IPv6-Adressen ermitteln lassen. Wie das funktioniert und welchem Zweck solche Abfragen dienen, verrät...

TMP Datei

TMP-Dateien: Das steckt hinter den temporären Dateien

TMP-Dateien werden automatisch erstellt und wieder gelöscht, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Sie entlasten den Arbeitsspeicher und dienen der Datensicherung. Doch was sind temporäre Dateien genau, welche Programme erstellen diese und haben die Dateien auch Nachteile? Der folgende Artikel erklärt Ihnen die wichtigsten Fakten zur Funktion der temporären Dateien.

USB-Stick bootfähig machen

Einen USB-Stick bootfähig machen und den PC retten

Optische Installationsmedien sind Schnee von gestern. Ein bootfähiger USB-Stick ist nicht nur schneller und praktischer als eine CD-ROM, er kann auch noch vieles mehr: Etwa ein portables Betriebssystem erstellen, mit dem man Windows auch an Linux-Computern verwenden kann. Die wichtigste Funktion ist aber das Booten und Reparieren eines PCs nach einem schwerwiegenden Systemproblem. Um solch einen...

TCP und UDP-Ports

TCP- & UDP-Ports: Liste der wichtigsten Ports

Protokolle regeln die Kommunikation über das Internet. Damit Datenpakete in Systeme hinein und aus ihnen hinaus kommen können, müssen Türen geöffnet werden. Diese sogenannten Ports bilden also einen wichtigen Aspekt des Internets. Es gibt über 65.000 mögliche UDP- und TCP-Ports. Diese werden in Well Known Ports, Registered Ports und einen dynamischen Rest eingeteilt. Welche davon sind wichtig?


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!