Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseiten optimal für Sie zu gestalten, unsere Produkte für Sie zu verbessern sowie Ihnen zusammen mit Drittanbietern interessengerechte Werbung anzuzeigen. Weitere Infos finden Sie in unserer Richtlinie zur Verwendung von Cookies und in unseren Datenschutzhinweisen.
OK
IONOS

Newsroom

Unsere Kollegen aus der Unternehmenskommunikation stehen Ihnen gerne zur Verfügung

IONOS übernimmt WE22

Karlsruhe, 1. Februar 2021.
Europas größter Cloud- und Hostinganbieter IONOS, ein Unternehmen der United Internet Gruppe, hat die Kölner WE22 AG übernommen. WE22 entwickelt Software zur Erstellung, Pflege und dem Hosting von Webseiten. Das Bundeskartellamt hat den Erwerb genehmigt.
WE22 wurde 1999 von Robert Schovenberg und Cornel Schnietz als Content Management AG gegründet. WE22 beschäftigt heute mehr als 140 Mitarbeiter an den Firmensitzen in Köln und Berlin sowie in Erfurt. Bekannt geworden ist das Unternehmen durch seinen White-Label-Website-Builder CM4all, mit dem bis heute mehr als 5 Millionen Websites erstellt und betrieben wurden. Seit 2000 ist CM4all mit über 25 Sprachversionen wesentlicher Bestandteil des Produktangebots von über 50 Hosting-Anbietern weltweit. Außerdem bietet WE22 unter der Marke Web4Business in Deutschland Kleinunternehmen Dienstleistungen im Bereich Webseiten-Erstellung und Online-Marketing an.
“CM4all ist einer der ausgereiftesten Homepage-Baukästen weltweit”, sagt Achim Weiß, CEO von IONOS. “Wir vertreiben die Software schon seit vielen Jahren in unserer Unternehmensgruppe und kennen das Management sehr gut. Mit dem Full-Service-Angebot zur Erstellung von Websites ist WE22 die ideale Ergänzung für das Hosting-Geschäft von IONOS.”
“Wir freuen uns, dass wir nun als Mitglied der IONOS Familie unsere Kräfte deutlich verstärken können, um auch weiterhin die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden und Partner mit der besten Software zu unterstützen”, sagt Robert Schovenberg, Mitgründer und Vorstand der WE22 AG. “Unsere Zielgruppen und geografischen Footprints passen ideal zusammen.”
Die Produkte und Services von WE22 sollen künftig auch Kunden von IONOS zur Verfügung stehen. CM4all wird auch weiterhin als White-Label-Lösung für andere Internet-Provider und Geschäftskunden angeboten. Kunden und Partner von WE22 profitieren von einer noch schnelleren Entwicklung und der Expertise von IONOS.
Das Management von WE22 mit den Gründern sowie Steffen Heym wird auch künftig die Weiterentwicklung des Unternehmens als hundertprozentige Tochter von IONOS steuern.

Umfrage: Kleinunternehmen trotz Corona noch mit viel Potenzial bei der Digitalisierung

Karlsruhe, 29. Januar 2021.
Die Digitalisierung hat bei vielen Kleinunternehmen in Deutschland trotz Corona, Lockdown und Home Office noch nicht nachhaltig stattgefunden. Einer YouGov-Umfrage im Auftrag des Hosting-Anbieters IONOS zufolge sind mehr als die Hälfte (58 %) der Meinung, dass die Corona-Krise die Digitalisierung ihres Unternehmens kaum oder gar nicht (19 %) beeinflusst hat. 60 Prozent betrachten ihr Unternehmen bereits als ausreichend digitalisiert, ein Viertel (26 %) ist der Ansicht, dass ihr Unternehmen gar keine Digitalisierungsmaßnahmen benötigt.
Laut Umfrage hatte knapp die Hälfte der befragten Unternehmen bereits vor der Corona-Krise eine Website, 15 Prozent haben während des Lockdowns erstmals einen Internetauftritt erstellt. Über einen Eintrag in Online-Verzeichnisse wie etwa Google MyBusiness, um bei Internet-Suchen gefunden zu werden, verfügten vor der Krise weniger als ein Drittel der Unternehmen (31 %), inzwischen sind es 48 Prozent. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der Nutzung von Social Media Kanälen.
Das Internet hat sich bei vielen Kleinunternehmen noch immer nicht als Verkaufskanal etabliert: So hat während der Krise nur knapp jedes 10. Unternehmen einen Online-Shop gestartet, 16 Prozent hatten bereits einen.
Lösungen, die die digitale Zusammenarbeit erleichtern oder der Information der eigenen Kunden dienen, verzeichnen durch die Corona-Krise eine größere Nachfrage: So gaben 27 Prozent der Befragten an, sogenannte “Collaboration Tools” wie G-Suite oder Office 365 stärker zu nutzen, ebenfalls ein Viertel (24 %) sucht vermehrt den Kontakt zu Kunden via Mailings oder Newsletter
Achim Weiß: Digitalisierung sichert Zukunftsfähigkeit
“Die YouGov-Umfrage bestätigt, was wir im letzten Jahr bei der Nachfrage nach unseren Produkten gesehen haben: Viele kleine Firmen haben erkannt, dass ihnen die Digitalisierung in der Krise helfen kann”, sagt Achim Weiß, CEO von IONOS. “Natürlich waren viele Unternehmen auch vor Beginn der Pandemie schon gut aufgestellt, dennoch finde ich es bedenklich, dass etwa ein Fünftel aller Befragten sagt, die Corona-Krise hätte keinen Einfluss auf ihre Digitalisierungsstrategie gehabt. In der aktuellen Situation ist es wichtiger denn je, sein Unternehmen so aufzustellen, dass es sowohl online präsent ist als auch remote arbeitsfähig ist - nur so kann langfristig die Zukunftsfähigkeit gesichert werden”, sagt Weiß.
Getroffene Maßnahmen werden positiv bewertet
Die Unternehmen, die Maßnahmen zur Digitalisierung ergriffen haben, bewerten diese grundsätzlich positiv: Jeweils 61 Prozent der Befragten sagen, sie hätten positives Feedback erhalten beziehungsweise fühlen sich durch ihre Digitalisierungsaktivitäten für zukünftige Lockdowns oder Krisen besser gerüstet, 42 Prozent haben sogar neue Kunden gewinnen können.
Mit Blick auf den aktuell andauernden Lockdown sind die Befragten geteilter Meinung: 42 Prozent erwarten dadurch eine negative Geschäftsentwicklung, fast genauso viele (44 %) sehen die Lage eher gelassen und erwarten keine Auswirkungen auf ihre Geschäftsentwicklung.
Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 945 Personen zwischen dem 11. und 21.12.2020 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die Unternehmensgrößen-Anteile deutscher Unternehmen (Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), bis 250 Mitarbeiter).

Kontakt für Journalisten

Telefon: 0721/91374-4507

Presseteam

Andreas Maurer

Andreas Maurer

Head of Public Relations
Karen Graeper

Karen Gräper

Senior PR Manager
Thilo Haertel

Thilo Haertel

PR Manager
Thomas Ritter

Thomas Ritter

Senior PR Manager
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Wir beantworten Ihre Fragen zu unseren Produkten und helfen Ihnen, die beste Lösung für Ihr Vorhaben zu finden.

Telefonhörer Icon
01 267 6037
Rufen Sie uns an. Wir sind rund um die Uhr für Sie da.
Nachricht schreiben
Live Chat

Starten Sie jetzt einen Chat mit unserem Kundenservice.

Chat