Lexikon

Was ist ein Footer?

Footer einer Website: Design und SEO-Tipps

Der Website-Footer ist der optische Schlusspunkt einer Internetseite. Im Footer werden wichtige, auch rechtlich relevante Informationen als Verlinkungen zusammengefasst. Mit einer überlegten Auswahl der Inhalte des Footers lässt sich die Nutzerfreundlichkeit einer Internetseite, die Nutzerbindung und zugleich der SEO-Status verbessern. Was sollte ein Footer also enthalten?

Network Marketing

Network-Marketing: Was ist MLM?

Im Network-Marketing oder Multi-Level-Marketing (MLM) werden Konsumgüter, insbesondere aus den Bereichen Körperpflege und Nahrungsergänzung, über freiberufliche Vertriebspartner direkt an private Endkunden verkauft. Mit geschickten Provisionsmodellen gewinnt man Kunden als neue Vertriebspartner und schafft so ein immer größeres Marketing-Netzwerk.

Was ist ein Influencer?

Was ist ein Influencer? Definition und Bedeutung

Influencer haben durch ihre große Reichweite einen direkten Einfluss auf ihre Follower. Sie können die Meinung ihrer Follower beeinflussen und ihre Konsumgewohnheiten verändern. Unternehmen setzen deswegen immer häufiger auf Influencer-Marketing. Damit können sie ihre Produkte promoten und ihre Marke in der Öffentlichkeit verbreiten.

Was ist ein Crawler?

Was ist ein Crawler: Wie die Datenspinnen das Internet optimieren

Crawler wandern wie digitale Spinnen durch das Internet, suchen nach Webinhalten, sammeln Daten und legen diese in Datenbanken ab. Und Webrawler sind aus dem Internet nicht mehr wegzudenken. Doch wie funktionieren sie und welche Arten von Crawlern gibt es? Wir geben Antworten auf diese Fragen – und verraten Ihnen außerdem, wie Crawler für die Optimierung des eigenen Online-Marketings von Bedeutung...

Die neuen TLDs (Top Level Domains)

Was ist eine TLD (Top Level Domain)?

Was soll man tun, wenn die Wunschdomain schon vergriffen ist? Die Auswahl verfügbarer .de- oder .com-Domains wurde in den letzten Jahren immer kleiner. Dank zahlreicher neuer Top Level Domains gibt es nun eine Lösung für dieses Problem. Statt auf komplizierte und missverständliche Kürzel oder Wortreihen auszuweichen, lassen sich jetzt wieder kurze, prägnante Domains unter den neuen TLDs sichern....

CMYK-Farben

CMYK – das Geheimnis der vier Farben

Was ist das Besondere an CMYK-Farben und was unterscheidet sie von RGB-Farben? CMYK nutzt vier Farben: Cyan, Magenta, Yellow und K für Schwarz, deren Anfangsbuchstagen die Abkürzung ergeben. Das physikalische Prinzip der subtraktiven Farbmischung bei CMYK ist grundsätzlich anders als bei RGB und ermöglicht eine hohe Farbtreue auf bedruckbaren Medien. Lesen Sie hier mehr darüber.

RGB-Farben

Der RGB-Farbraum – einfach erklärt

RGB erzeugt als Farbmodell mit den drei RGB-Farben Rot, Grün und Blau die Gesamtmenge der auf einem Bildschirm darstellbaren Farben. Das physikalische Prinzip dahinter ist die additive Farbmischung von definierten Bestandteilen des sichtbaren Lichts. Mit verschiedenen Farbräumen wird die größtmögliche Annäherung an die Farbwiedergabe der Wirklichkeit erreicht.

Was ist Zoom Fatigue?

Zoom Fatigue: Wie Sie Ermüdung durch Videokonferenzen vermeiden

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie hat sich die Zahl der Homeoffice-Arbeiter vervielfacht – und mit ihnen die Zahl der Videokonferenzen. Die unverzichtbaren Helfer haben allerdings eine Schattenseite: Sie ermüden die Teilnehmer schnell. Zoom Fatigue nennt man das neue Phänomen. Was seine Ursachen sind und welche Strategien Sie nutzen können, um möglichst lange fokussiert zu bleiben.

ipconfig

Was ist ipconfig?

Ipconfig erleichtert die Administration von Netzwerken und leistet bei der Suche nach Fehlern nützliche Dienste. Anwender müssen nur wenig Code in die Kommandozeile eingeben, um effizient wichtige Informationen zur Netzwerkkonfiguration zu ermitteln und Probleme zu lösen. Wir geben einen Überblick über die Optionen und erklären die Anwendung von ipconfig anhand konkreter Beispiele.

Was ist eine generische Top-Level-Domain (gTLD)?

gTLDs: Was Sie über generische Top-Level-Domains wissen sollten

Was haben die ersten, im Jahr 1985 registrierten Domains gemeinsam? Sie alle enden auf eine generische Top-Level-Domain (gTLD). Als gTLDs werden Adressendungen bezeichnet, die im Gegensatz zu den länderspezifischen TLDs staatenübergreifend ausgerichtet sind. Ursprünglich gab es nicht einmal zehn unterschiedliche gTLDs, aber dank neuer generischer Top-Level-Domains sind mittlerweile mehrere Hundert...


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!