Datenbank

PHP7: kürzere Lade- und Zugriffzeiten im Web

PHP7: Kürzere Lade- und Zugriffzeiten im Web

Betreiber dynamischer Websites, die komplexe Content-Management-Systeme nutzen, profitieren im besonderen Maße von schnellen Zugriffszeiten. Denn selbige sichern eine gute Performance und sorgen so für eine größere Nutzerfreundlichkeit. Mit dem PHP7-Release ist nun eine neue Skriptsprache verfügbar, mit der sich die Ladezeiten der eigenen Website im Vergleich zur älteren Skriptversion deutlich...

MongoDB: Vorstellung und Vergleich mit MySQL

MongoDB – die flexible und skalierbare NoSQL-Datenbank

NoSQL-Datenbanken sind längst zu ernsthaften Alternativen der klassischen relationalen Datenbanksysteme wie MySQL geworden. Sie ersetzen die fest definierte Speicherstruktur der traditionellen Modelle durch flexible Sicherungsverfahren. Auf diese Weise kann z. B. der Datenbestand unkompliziert auf mehrere Server verteilt werden, um eine hohe Verfügbarkeit von Webanwendungen zu garantieren. Doch...

Sensible Daten durch ein sicheres Passwort schützen

Optimaler Passwortschutz: So wählt man ein sicheres Passwort

Manchmal braucht es nur wenige Sekunden, und ein Hacker hat sich Zugriff auf private Daten verschafft, ohne dass Sie es überhaupt mitbekommen. Der Grund: Meistens ist das persönliche Kennwort der einzige Schutzmechanismus beim Login von Online-Diensten – und viel zu oft stellen allzu leicht durchschaubare Kennwörter keine große Herausforderung für Kriminelle dar. Dabei gibt es zahlreiche...

Elasticsearch

Elasticsearch: Die flexible Search Engine

Wenn Sie mit großen Datenmengen arbeiten, benötigen Sie eine kraftvolle Suchmaschine: Elasticsearch bietet Ihnen eine Volltextsuche, die Sie so konfigurieren können, dass sie perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Dafür muss man aber zunächst das dahinterstehende Prinzip verstehen. In unserem Elasticsearch-Tutorial erklären wir Ihnen die ersten Schritte im Umgang mit der Suchmaschine: von...

Dokumentenorientierte Datenbank

Dokumentenorientierte Datenbank: Wie funktioniert der Document Store?

Fast jede Anwendung greift auf Datenbanken zurück. Neben den klassischen relationalen Datenbanken haben sich im Zuge der Entwicklung von Web-Apps längst auch sogenannte dokumentenorientierte Datenbanken etabliert. Statt mit komplexen Tabellen arbeiten diese Document Stores mit semistrukturierten Daten in einfachen Dokumenten. Doch wie funktioniert das genau?

Relationale Datenbanken

Das relationale Datenbankmodell

Mit relationalen Datenbanksystemen speichern und verwalten Sie Informationen in Tabellen. Das hört sich einfach an, ist jedoch mit komplexen Konzepten wie Normalformen, Schlüsselbeziehungen und JOINs verbunden. Wir führen Sie in die Grundlagen des relationalen Datenbankmodells ein, stellen dessen Vor- und Nachteile gegenüber und grenzen diese Art der Datenspeicherung von alternativen Ansätzen wie...

Spaltenorientierte Datenbank

Spaltenorientierte Datenbank: Erklärung des Systems

Üblicherweise basieren Datenbanken auf Zeilen von Daten. Spaltenorientierte Datenbanken drehen dieses System um: Statt jeden Eintrag nacheinander zu speichern, werden in einer Columnar Database Einträge Kategorie für Kategorie abgelegt. Das bringt einen entscheidenden Geschwindigkeitsgewinn bei sehr großen Datenmengen. Doch wie genau funktionieren Column-oriented Databases?

Key-Value-Store

Key-Value-Store: Wie funktionieren Schlüssel-Werte-Datenbanken?

Es gibt die unterschiedlichsten Datenbankmodelle – und alle haben Vor- und Nachteile. Der Key-Value-Store (im Deutschen ist auch der Begriff Schlüssel-Werte-Datenbank üblich) liefert beispielsweise rasant schnell Ergebnisse, da er so ein simples Prinzip verfolgt: Zu jedem Wert wird ein Schlüssel gespeichert. Mehr Vorgaben gibt es nicht. Solche Key-Value-Databases werden vor allem bei der...

Buyer Personas für optimale Zielgruppenansprache

Buyer Personas: Die eigenen Kunden besser kennenlernen

Im Onlinemarketing zählen heute vor allem Daten. Doch was nützen einem die Informationen, die man gesammelt und ausgewertet hat, wenn man seine Botschaften an unbestimmte Personengruppen adressiert? Besser ist es, die einzelnen Personen hinter dem Datensatz zu identifizieren und in den Mittelpunkt zu rücken. Die Erstellung von konkreten Buyer Personas hilft, Marketingmaßnahmen besser auf die...

WordPress Migration: Tipps für den Serverumzug

WordPress-Migration: Anleitung für den Serverumzug

Hinter einem WordPress-Blog steckt viel mehr, als der Besucher zu sehen bekommt. Neben Text, Bildern und Grafiken sind es vor allem die Einstellungen, Themes und Plugins, die die Seite zu dem machen, was sie ist. Bei einem Anbieterwechsel muss all dies von A nach B migriert werden. Dank zahlreicher Migration-Plugins lässt sich der Serverumzug inzwischen auch ohne professionelle Unterstützung...


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!