Wie erstellt man eine Website: Die 8 wichtigsten Schritte

Wie erstellt man eine Website? Wir haben den passenden Leitfaden für Sie parat. In unserem Ratgeber für Einsteigerinnen und Einsteiger erfahren Sie, was nötig ist, damit Sie schon bald mit Ihrem eigenen Content online gehen können.

KI-Lösungen von IONOS

Erstellen Sie Ihre Website mit KI noch schneller. In Sekunden zur Online-Präsenz und mehr Wachstum mit KI-Marketing.

KI-Textgenerator & Textoptimierer
KI-Bildgenerator
KI-SEO-Assistent & E-Mail-Marketing

Warum ist eine eigene Website wichtig?

Egal, ob Sie eine Dienstleistung anbieten, ein Produkt auf den Markt bringen, Content erstellen oder potenzielle Kundinnen und Kunden auf sich bzw. Ihre Arbeit aufmerksam machen möchten: Eine eigene Website ist als digitale Visitenkarte der beste und einfachste Weg zu diesem Ziel. Wenn Sie einmal entschieden haben, diesen Schritt zu gehen, gibt es zahlreiche Punkte, die beachtenswert sind. Mit unserem praktischen Leitfaden lernen Sie, wie man eine eigene Website erstellt und was Sie dabei im Vorfeld beachten sollten.

Checkliste: Wie erstellt man eine eigene Website?

  • Legen Sie die Art der Website fest
  • Finden Sie einen passenden Namen
  • Suchen Sie einen Provider
  • Wählen Sie die passende Methode
  • Kaufen Sie ein SSL-Zertifikat
  • Nutzen Sie KI für Ihre Zwecke
  • Optimieren Sie Ihren Content für Suchmaschinen
  • Entwickeln Sie Strategien für Ihr Marketing

Schritt 1: Website-Typ festlegen

Bevor Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen, Preise vergleichen, über Domains nachgrübeln und herausfinden, wie man eine Website erstellt, sollten Sie über den Website-Typ nachdenken. Zu welchem Zweck benötigen Sie Ihren eigenen Online-Auftritt? Welche Ziele möchten Sie damit erreichen? Und welche Anforderungen sollte die Website erfüllen?

Tipp

Mit IONOS können Sie ganz einfach Ihre KI Website erstellen. Texte verfassen, die Farbpalette bestimmen oder Bilder generieren – die Künstliche Intelligenz benötigt dafür nur wenige Sekunden. Dank KI-gestützter Suchmaschinenoptimierung wird Ihre Website auch bei Google & Co. gut gefunden. Holen Sie sich jetzt die Starthilfe vom KI Website Generator von IONOS.

Es gibt sehr viele verschiedene Website-Typen und diese verfolgen jeweils auch andere Ansätze. Wenn Sie lediglich Ihr Portfolio online präsentieren möchten, wird der Aufbau anders sein, als zum Beispiel bei einem Blog. Onlineshops oder Apps haben wiederum ganz andere Anforderungen als beispielsweise Corporate Websites. Legen Sie also zunächst fest, wofür Sie Ihre Website benötigen.

Schritt 2: Einen passenden Namen finden

Jede einzelne Website hat einen Domainnamen. Das ist der Name, den Sie in die Eingabezeile schreiben, um zu einem bestimmten Online-Auftritt zu gelangen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der Web- oder Internetadresse und dieses Bild passt gut, um zu zeigen, wofür der Domainname benötigt wird. Die Domain setzt sich zusammen aus dem eigentlichen Namen und einer Top-Level-Domain (TLD) wie „.de“ oder „.com“. Zwar haben Sie theoretisch die freie Namenswahl, es gibt aber doch ein paar Punkte, die Sie beachten sollten.

  • Einprägsam: Der Name sollte so einfach sein, dass ihn sich potentielle Besucher und Besucherinnen schnell merken können.
  • Einfache Schreibweise: Dazu gehört auch, dass die Schreibweise nicht unnötig kompliziert ist. Vermeidbare Schreibfehler sorgen dafür, dass weniger Personen auf Ihre Website gelangen.
  • Logisch: Es ist nicht hilfreich, wenn Ihr Domainname zwar einprägsam ist, allerdings in keinem Zusammenhang mit Ihrem Business oder Ihnen selbst steht.
  • Einzigartig: Wenn Sie Ihre Domain unverwechselbar machen, hilft das auch Ihren Klickzahlen. Zur besseren Lesbarkeit können Sie zum Beispiel auch mit Bindestrichen arbeiten.
  • Zeitlos: In den meisten Fällen werden Sie denselben Domainnamen für eine lange Zeit verwenden. Das stärkt auch insgesamt den Wiedererkennungswert. Aus diesem Grund ist es nicht sinnvoll, einen Namen zu wählen, der z. B. auf einem Trend basiert. -Endung: Meistens sind Länderendungen wie „.de“ oder „.com“ für einen internationalen Auftritt sinnvoll. Es gibt allerdings auch Endungen, die den Ansatz Ihrer Website noch besser unterstreichen können. Dazu gehören zum Beispiel „.info“ für informative Seiten oder „.eu“ für eine dezidiert europäische Ausrichtung. Auch für die Digitalisierung lokaler Unternehmen gibt es passende Domains.

Sie haben den passenden Namen gefunden? In einem weiterführenden Artikel erklären wir Ihnen, wie man eine Domain kauft.

Tipp

Eine Domain, ganz nach Ihrem Geschmack: Kaufen Sie Ihre Domain bei IONOS und profitieren Sie von Wildcard SSL, Domain Lock und Service rund um die Uhr!

Schritt 3: Das passende Hosting suchen

Hosting-Provider stellen Ihnen Hardware zur Verfügung, auf der Ihre Website gespeichert wird und abgerufen werden kann. Die Anbieter unterscheiden sich unter anderem hinsichtlich ihrer Flexibilität, ihres Platzes und ihrer Kosten. Beim Hosting selbst existieren wiederum verschiedene Ansätze. Abseits von den beliebten Homepage-Baukästen können Sie in den meisten Fällen zwischen folgenden drei Optionen wählen:

  • Shared Hosting: Bei dieser Option wird Ihre Website auf einem Server gehostet, auf dem auch andere Websites hinterlegt sind. Das spart einerseits Kosten, führt andererseits aber dazu, dass Speichermöglichkeiten und Bandbreite begrenzter als bei anderen Hosting-Lösungen sind.
  • Dedicated Hosting: Der dedizierte Server wird allein Ihnen zur Verfügung gestellt. Das erhöht nicht nur Ihre Flexibilität merklich, sondern sorgt auch dafür, dass Sie auf deutlich größere Ressourcen zurückgreifen können. Dieses Modell ist allerdings auch teurer und daher nur für Websites mit besonders hohem Traffic empfehlenswert. Mehr zu den Unterschieden und Gemeinsamkeiten von Shared Hosting und Dedicated Hosting erfahren Sie an anderer Stelle in unserem Digital Guide.
  • VPS/Cloud Server: Der Mittelweg zwischen dem kostengünstigeren Shared Hosting und dem flexibleren Dedicated Hosting sind VPS (Virtuell Private Server) oder Cloud Server. Diese stellen Ihnen Ressourcen eines physischen Servers virtuell zur Verfügung. Einen genaueren Vergleich zwischen VPS und Dedicated Hosting finden Sie hier.

Schritt 4: Wie erstellt man eine Website? Methode wählen

Nun haben Sie also einen griffigen Namen und ein Zuhause für Ihre Website. Jetzt stellt sich die Frage, wie Sie Ihren Online-Auftritt erstellen möchten. Entscheidend dabei sind Ihr eigenes Know-how, Ihr Anspruch an die Website und der Kostenfaktor. Die folgenden vier Methoden stehen Ihnen zur Auswahl:

Website-Baukasten

Kosten: €€

Wenn Sie sich für eine Baukastenlösung der zahlreichen Homepage-Anbieter entscheiden, erstellen Sie Ihren Online-Auftritt zwar selbst, greifen dabei aber auf bereits bestehende Templates zurück. Sie müssen also grundsätzlich keine Vorkenntnisse haben und folgen einfach den Anweisungen des Programms. Es gibt viele verschiedene Programme zur Erstellung einer Homepage, folgende Vorteile bieten Ihnen die meisten Baukästen:

  • Keine Installation nötig
  • Auch ohne Vorkenntnisse nutzbar
  • Automatische Updates
  • Responsives Webdesign
  • Professioneller Look
  • Weniger fehleranfällig als andere Optionen
  • Große Zeitersparnis

Es gibt allerdings auch ein paar (mögliche) Nachteile, die die Website-Baukästen mitbringen. Dazu gehören – je nach Anbieter – die folgenden:

  • Deutlich weniger flexibel als andere Möglichkeiten
  • Nicht so individuell
  • Keine professionelle Betreuung
  • Nachträgliche Anpassungen sind nicht immer möglich
  • Umzug zu einem anderen Anbieter ist schwierig oder sogar unmöglich
  • SEO-Optimierungen sind komplizierter

Die eigene Website erstellen in wenigen Minuten

MyWebsite Now ist unser einfachster Website-Baukasten – perfekt für alle, die schnell online gehen möchten.

Domain
E-Mail
24/7 Support

Selbst programmieren

Kosten: €

Die kostengünstigste und flexibelste Lösung ist die eigene Programmierung. Wenn Sie wissen, wie man eine Website erstellt, können Sie diese exakt nach Ihren Vorstellungen aufbauen und im Laufe der Zeit anpassen. Die Voraussetzung dafür ist, dass Sie Programmieren lernen bzw. gelernt haben.

Tipp

Im Digital Guide finden Sie zahlreiche Tutorials für die wichtigsten Programmiersprachen im Web:

Diese Methode empfiehlt sich, wenn Sie die nötigen Vorkenntnisse haben oder erlernen möchten und eine möglichst individuelle Lösung benötigen. Wenn Sie Ihre Website selbst programmieren, bietet das vor allem diese Vorteile:

  • Größtmögliche Flexibilität
  • Volle Kontrolle
  • Geringe Kosten
  • Konzentration auf das Wesentliche
  • Individuelle Sicherheitsarchitektur

Gleichzeitig gibt es allerdings auch ein paar Nachteile dieser Methode.

  • Sehr zeitintensiv
  • Vorkenntnisse nötig
  • Hohe Fehleranfälligkeit
  • Features von den eigenen Fähigkeiten abhängig
  • Keine technische Unterstützung

CMS

Kosten: €€

Eine weitere Methode ist die Verwendung eines Content Management Systems (CMS) wie WordPress. Je nach Anbieter sind diese kostenlos und lassen sich nach Ihren Vorstellungen anpassen. Diese Option bietet sich an, wenn Sie Inhalte regelmäßig ändern, viele Unterseiten benötigen und mehrere Personen für die Pflege des Contents zuständig sind. Folgende Vorteile können durch diese Herangehensweise entstehen:

  • Geringe Kosten
  • Einfacher Aufbau
  • Schnelle Erstellung
  • Einfache SEO-Optimierung möglich
  • Inhalte können nachträglich hinzugefügt werden
  • Pflege auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möglich

Die möglichen Nachteile eines CMS sind diese:

  • Abhängigkeit vom entsprechenden Anbieter
  • Weniger flexibel als die eigenständige Programmierung
  • Zusätzliche Kosten für Pflege, Unterhalt und weitere Plugins
  • Updates und Sicherheitsmaßnahmen obliegen dem Nutzer oder der Nutzerin (mit Ausnahme von Managed CMS Services)

Managed WordPress-Hosting mit IONOS!

Schneller, einfacher und sicherer. Hochgradig optimiertes WordPress-Hosting mit IONOS!

Kostenlose Domain
SSL-Zertifikat
24/7 Support

Website Design Service

Kosten: €€€

Die vierte und kostenintensivste Methode ist die Beauftragung einer professionellen Agentur. Mit dieser sprechen Sie Ihre Wünsche genau durch, legen die benötigten Features fest und erhalten am Ende ein fertiges Produkt, das auch im weiteren Verlauf gepflegt wird. Diese Option ist vor allem sinnvoll, wenn Sie keine Programmierkenntnisse haben und eine umfangreiche Website mit vielen Funktionen benötigen. Folgende Vorteile haben Website Design Services:

  • Ohne Vorkenntnisse möglich
  • Website optimal auf Ihre Ansprüche zugeschnitten
  • Funktionalität und Sicherheit werden gewährleistet
  • Suchmaschinenoptimierung und responsives Design
  • Rechtliche Fragen werden mitbedacht
  • Zeitersparnis für Sie persönlich ist groß

Diese Nachteile sind möglich:

  • Deutlich höhere Kosten
  • Abhängigkeit vom Website Design Service
  • Erstellung kann durch Rücksprachen länger dauern
  • Kaum eigene Überprüfung während des Erstellungsprozesses

Wir erstellen Ihre Website für Sie!

Sie haben keine Zeit oder Kenntnisse, um Ihre eigene Webseite zu erstellen? Keine Sorge! Mit unserem Website Design Service erstellen unsere erfahrenen Webdesigner und Texter eine Webseite, die perfekt zu Ihnen passt - Agenturqualität zum Do-it-yourself-Preis!

Lifetime Domain
SSL-Zertifikat
E-Mail

Schritt 5: Eine belastbare Sicherheitsarchitektur aufbauen

Ebenso wichtig wie die Frage, wie man eine Website erstellt, ist die Frage, wie man die Sicherheit dieses neuen Online-Auftritts gewährleistet. Die notwendigen Schritte dafür sollten Sie unbedingt erledigen, bevor Sie mit Ihrem Projekt tatsächlich online gehen. Statten Sie Ihre Website deshalb mit einem SSL-Zertifikat aus. Das Protokoll sichert die Datenübertragung mit einer Verschlüsselung gegen fremde Zugriffe ab. Je nach Hosting-Anbieter ist das Zertifikat vielleicht auch schon im Preis enthalten. Durch Firewalls, starke Passwörter und regelmäßige Updates sowie Backups schützen Sie Ihre Website außerdem auch während der Nutzung.

Schritt 6: KI für Ihre Zwecke nutzen

Das Thema Künstliche Intelligenz wird auch für die Erstellung von Websites immer interessanter. Verschiedene KI-Websites können Ihnen wichtige Aufgaben bei der Erstellung Ihres Online-Auftritts abnehmen. Auch wenn es um die Content-Erstellung geht, ist die neue Technik eine Überlegung wert. Das betrifft nicht nur die Texterstellung mithilfe eines KI-Text-Generators, sondern auch die Kreation von Bild- und Videomaterial mithilfe von KI-Bild-Generatoren und KI-Video-Generatoren.

Schritt 7: Content für Suchmaschinen optimieren

Damit Ihre Inhalte im Internet gefunden werden, nachdem Sie Ihre Website bei Google angemeldet haben, ist eine gute SEO-Strategie sinnvoll. Diese sorgt dafür, dass Ihr Content prominent in den gängigen Suchmaschinen auftaucht. In weiteren Artikeln im Digital Guide finden Sie zehn nützliche Tipps für die Suchmaschinenoptimierung, alles Wichtige zu SEO bei der Wahl Ihrer Domain sowie eine Übersicht über die besten SEO-Tools.

Wenn Sie Ihre Website wirklich perfekt aufstellen möchten, empfehlen wir Ihnen außerdem den umfangreichen SEO-Check von IONOS.

Schritt 8: Strategie für Ihr On- und Offline Marketing festlegen

Nun wissen Sie, wie man eine Homepage erstellt. Ist Ihre Website online, sicher und für die Suchmaschinen optimiert, können Sie Ihren eigenen Online-Auftritt bekannt machen. Mit dem richtigen Mix aus Online-Marketing und Offline-Marketing erhöhen Sie Ihre Präsenz, stärken Ihre Marke und erhöhen die Klickzahlen auf Ihrer Website.

Wie erstellt man eine Homepage? Die Besonderheiten der Methoden in der Übersicht

Wie man am besten eine Internetseite erstellt, hängt also von vielen Faktoren ab. Insbesondere Zeit, Kosten, Ansprüche und das eigene Vorwissen spielen eine große Rolle. Damit Sie final die beste Herangehensweise für Ihre eigene Website bestimmten können, haben wir Ihnen die unterschiedlichen Methoden und Ihre Eigenheiten hier noch einmal übersichtlich zusammengefasst:

Website-Baukasten Selbst programmieren CMS Website Design Service
Kosten €€ €€ €€€
Benötigte Vorkenntnisse
Hoher zeitlicher Aufwand
Flexibel
Individuell anpassbar
Externe Pflege ✗ (Ausnahme: Managed Lösungen)
Abhängigkeit vom Anbieter
Tipp

Im Digital Guide erklären wir Ihnen ausführlich, welche Kosten bei der Erstellung einer Homepage anfallen können: