Die besten WordPress-Menü-Plugins im Überblick

Die Navigation zählt zu den wichtigsten Elementen einer Webseite. Von hier aus orientieren sich Nutzer und erhalten schnell und einfach die Informationen, die sie suchen. Umso wichtiger ist es, dass die Navigation optimal auf Ihre Inhalte und Anforderungen abgestimmt ist. Bei WordPress erweitern Menü-Plugins die Standardfunktionen des Content Management Systems um einige nützliche Funktionen für eine gute Website-Navigation.

Dieser Text wurde zuletzt aktualisiert im August 2021.

Mehr als nur eine Domain!

Hier finden Sie Ihre perfekte Domain - z.B. .de Domain + persönlicher Berater

  • E-Mail-Postfach
  • 24/7 Support
  • Wildcard SSL

WordPress-Menü-Plugins: Funktionen im Vergleich

Weiter unten stellen wir vier WordPress-Menü-Plugins und ihre Funktionen genauer vor. Hier finden Sie einen tabellarischen Vergleich der wichtigsten Features:

Funktion Max Mega Menu WP Mega Menu UberMenu Mega Main Menu
Eigener Drag & Drop Builder
Theme-Kompatibilität
Responsive Menüs
Horizontale Mega-Menüs
Vertikale Mega-Menüs (Pro-Version) (Pro-Version)
Mehrere Menüs gleichzeitig
Animation für Untermenüs
Flyouts
Tabbed Untermenüs (Pro-Version) (Pro-Version)
Sticky Menü (Pro-Version) (Pro-Version) (über eine Extension)
Akkordeon-Menüs (Pro-Version) (Pro-Version)
WordPress Widgets integrieren
Standard-Integration des WooCommerce Warenkorb-Symbol (Pro-Version)
Navigationselemente für bestimmte Benutzergruppen und eingeloggte Benutzer verstecken (Pro-Version) (Pro-Version)
Ausfahrbare Suchmaske (Pro-Version) (Pro-Version)
Einfache Logo-Integration (Pro-Version) (Pro-Version)
Shortcode-Kompatibilität (Pro-Version)
Customizer
Customizer für einzelne Menüelemente (Pro-Version)
Vorlagen
Fontawesome Icons (Pro-Version)
Custom Icons (Pro-Version) (Pro-Version)
Google Fonts (Pro-Version) (Pro-Version)
Automatische Erstellung von Untermenüs
Preis (Pro-Version) Ab 29 US-Dollar Ab 29 US-Dollar 25 US-Dollar 16 US-Dollar

Wozu brauche ich ein zusätzliches WordPress-Menü-Plugin?

Standardmäßig bringt das Content Management System bereits alles mit, um ein WordPress-Menü zu erstellen. Jedoch sind die Bearbeitung, Optik und Struktur der Navigation sehr eingeschränkt. Hier helfen WordPress-Menü-Plugins weiter. Besonders bei folgenden Anforderungen lohnt sich die Installation eines WordPress-Menü-Plugins:

  1. Responsive Design: Je nach Theme kann es passieren, dass sich die Navigation bei unterschiedlichen Bildschirmbreiten und Endgeräten nicht optimal anpasst. Beim WordPress-Menü-Plugin ist das Menü bereits so eingerichtet, dass es bei jeder Webseitenbreite bedienbar ist.
     
  2. Mega-Menüs: Der Vorteil eines Mega-Menüs liegt darin, dass auf einen Blick alle Menüpunkte von Untermenüs sichtbar sind. Gerade, wenn Sie viele Unterseiten haben, lassen sich diese so übersichtlich darstellen und Besucher navigieren einfacher auf Ihrer Webseite. Unterstützt Ihr Theme keine Mega-Menüs, rüsten Sie diese Funktion mit einem Plugin nach.
     
  3. Eigenes Design: Je nach Theme gibt es für die Menüdarstellung nur wenig Auswahl. Ein gutes WordPress-Menü-Plugin bietet meistens mehrere Vorlagen.
     
  4. Medien in der Navigation: Ob Grafiken, Bilder oder kurze Videos – Medien in einem Menü sind das optimale Werkzeug, um den Fokus der Benutzer auf ein bestimmtes Thema zu lenken. Besonders bei einem Onlineshop bietet es sich an, bestimmte Produkte mittels eines Produktbilds präsent zu platzieren.
     
  5. Animationen und Effekte: Mit einem WordPress-Menü-Plugin lassen Sie unkompliziert die Navigation oder einen Seitenübergang mit einem besonderen Effekt erscheinen.
     
  6. Einfache Handhabung: Mit einigen WordPress-Menü-Plugins erstellen Sie ein Menü noch intuitiver und einfacher als mit der internen WordPress-Lösung.
     
  7. Support: Wenn Sie bei Problemen gerne Hilfe in Anspruch nehmen, bietet es sich an, für ein hochwertiges WordPress-Menü-Plugin zu bezahlen. In diesem Fall erhalten Sie meistens technischen Support, der Sie bei Fragen unterstützt.

WordPress-Menü-Plugin: Das sollte es können

Es gibt eine Vielzahl an WordPress-Menü-Plugins. Umso wichtiger ist es, sich die Funktionen vorab genau anzuschauen. Ein gutes WordPress-Menü-Plugin sollte mindestens folgende Funktionen mitbringen:

  1. Responsive Design: Das Menü sollte für alle Endgeräte und Bildschirmbreiten optimiert sein.
     
  2. Mega-Menü: Auch wenn Sie es nicht von Beginn an brauchen, wird die Option, ein Mega-Menü zu erstellen, eventuell später interessant. Dementsprechend sollte das WordPress-Menü-Plugin diese Funktion bereitstellen.
     
  3. Vorlagen: Damit die Erstellung der Navigation leicht von der Hand geht, ist eine große Auswahl an Vorlagen ideal. So können Sie direkt eine für Sie passende auswählen und müssen nur kleinere Anpassungen vornehmen.
     
  4. Drag-and-Drop und Visual Builder: Auch wenn die interne WordPress-Lösung bereits Drag -and-Drop unterstützt, ist die Handhabung bei vielen WordPress-Menü-Plugins noch intuitiver. Besonders ein Visual Builder hat den Vorteil, dass Sie direkt im Backend sehen, wie das Menü auf der Seite aussieht.
     
  5. Integrierter Customizer: Damit Sie möglichst alle Freiheiten bei der optischen Darstellung erhalten, sollte das WordPress-Menü-Plugin Funktionen zur Anpassung von Farben, Schriftart und Größen bieten. Zusätzlich sollten Animationen und Effekte integriert sein. So lassen sich schnell Sticky Menüs oder besondere Flyouts erstellen.
     
  6. Medienunterstützung: Um bestimmte Themen in der Navigation mehr in den Fokus zu rücken, sollte das Plugin die Medienintegration innerhalb des Menüs unterstützen.
     
  7. Kompatiblität: Das WordPress-Menü-Plugin sollte mit allen WordPress-Themes und WooCommerce kompatibel sein. Achten Sie darauf, ob die Entwickler das Plugin regelmäßig updaten, sodass es auch mit neueren Versionen von WordPress und WooCommerce fehlerfrei läuft.
New call-to-action

Die besten WordPress-Menü-Plugins vorgestellt

Ob kostenlos oder als Pro-Version, die Auswahl an WordPress-Menü-Plugins ist groß. So lohnt es sich, u. a. auf die folgenden vier Erweiterungen einen genaueren Blick zu werfen.

Max Mega Menu

Max Mega Menu zählt zu den am meisten genutzten WordPress-Menü-Plugins. Neben einer kostenlosen Version, die bereits mit vielen Funktionen ausgestattet ist, gibt es eine bezahlbare Variante für noch mehr Funktionsumfang.

Schnell verwandeln Sie Ihre Navigation mit nur wenigen Klicks in ein Mega-Menü, indem sich verschiedene WordPress Widgets integrieren lassen. Dafür erweitert das WordPress-Menü-Plugin den standardmäßigen WordPress-Menübereich, sodass Nutzer sich in keine neue Oberfläche einarbeiten müssen. Neben einem handlichen Drag-and-Drop-Editor stehen Animationen für Bewegungen, Icons für Menüpunkte und verschiedene Formate wie Flyout, Tabbed Menü oder Hochformate bereit.

Das besondere an Max Mega Menu ist die Barrierefreiheit. Sehbehinderte Menschen navigieren bequem per Tastatur und Sprachsteuerung und können sich so gut auf Ihrer Webseite zurechtfinden.

Die wichtigsten Funktionen des WordPress-Menü-Plugins Max Mega Menu im Überblick:

  • Drag & Drop Builder für eine einfache Handhabung
  • Mit vielen Themes kompatibel
  • Responsive Menü für eine optimierte Darstellung auf verschiedenen Endgeräten
  • Horizontale Mega-Menüs
  • Möglichkeit mehrere Menüs gleichzeitig anzulegen
  • Erstellen von Animationen für Untermenüs
  • CSS3 Transitions für besondere Effekte
  • Flyouts
  • Integriertes WordPress Widget
  • Customizer für die optische Anpassung der Menüs
  • Vorlagen für ein einfaches Setup
  • Dashicon-Support

Mit der Pro-Version des WordPress-Menü-Plugins erhalten Sie zudem die Möglichkeit ein WooCommerce-Warenkorb-Symbol zu integrieren, sowie Tabbed Untermenüs und ein Sticky-Menü zu erstellen.

Vorteile Nachteile
Menüs sind barrierefrei Einige Funktionen wie Sticky-Menü oder WooCommerce-Warenkob-Symbol erst in der Pro-Version verfügbar
Einfache Handhabung dank Drag & Drop Builder und Customizer Keine Menühintergründe
Menüposition lassen sich einfach konfigurieren FontAwesome-Icons erst ab Pro-Version
Ansehnliche Animationen  
Pro-Version relativ preiswert  

WP Mega Menu

Das WordPress-Menü-Plugin WP Mega Menu bietet wie Max Mega Menu eine kostenlose und eine Premium-Version. Ob Produktbilder Platzierung, Social Icons oder Menühintergründe – WP Mega Menu bringt bereits in der kostenlosen Variante einige hilfreiche Features für die Erstellung von Mega-Menüs mit. Wenn es etwas mehr sein darf, erweitert die Pro-Version den Funktionsumfang um Tabbed Mega-Menüs, Custom Icons oder Menü-Logos.

Über den intuitiven Drag-and-Drop-Editor legen Sie ein neues Menü an und passen es optisch einfach an ihre Anforderungen an. Dank des praktischen visuellen Builders erstellen Sie Menüs bequem basierend auf Zeilen und Spalten, sodass Ihrem Layout keine Grenzen gesetzt sind.

Das sind die wichtigsten Funktionen des WordPress-Menü-Plugins WP Mega Menu:

  • Intuitiver Drag & Drop Builder
  • Kompatibel mit vielen Themes
  • Menüs sind responsive
  • Integrierter Customizer für individuelle Anpassungen
  • Widget-Kompatiblität
  • Flyout-Menüs lassen sich einfach erstellen
  • Social-Icons
  • Dash- und FontAwesome-Icons
  • Individuelle Menühintergründe
Vorteile Nachteile
Leicht zu bedienender Drag & Drop Builder Einige Funktionen wie Sticky- oder Akkordeon-Menü erst in der Pro-Version verfügbar
Menühintergründe individuell definierbar Menüs sind nicht barrierefrei
FontAwesome-Icons bereits in der kostenfreien Version verfügbar  
Ideal für mehrstufige Mega-Menüs  
Customizer, um Menüs optisch anzupassen  
Pro-Version relativ preiswert  
WordPress Hosting
Ihr WordPress mit KI-Boost
  • In Sekunden zur professionellen WordPress Website mit KI-Tools
  • Jetzt bis zu 3x schneller dank SSD, Caching & optimierter Plattform
  • Tägliche Sicherheits-Scans, DDoS-Schutz und 99,98 % Verfügbarkeit

UberMenu – WordPress Mega Menu Plugin

Bei dem Plugin UberMenu gibt es nur eine Premium-Version für 25 US-Dollar, die allerdings viele Funktionen bietet. Nicht umsonst zählt es zu den meistverkauften und beliebtesten WordPress-Menü-Plugins bei CodeCanyon. Mit dem übersichtlichen Grid-System und Live-Preview Modus im Customizer erstellen Sie individuelle, ansprechende Navigationen ohne jegliche Programmierkenntnisse. Besonders hilfreich ist die automatische Untermenü-Erstellung basierend auf Taxonomien, Elternelementen oder anderen Seitentypen.

Des Weiteren unterstützt das WordPress-Menü-Plugin HTML, Shortcodes, Widgets und vieles mehr. So können Sie Produktbilder, Google Maps, Formulare oder Suchfelder genau dort platzieren, wo sie es gerne hätten.

Die wichtigsten Funktionen von UberMenu im Überblick:

  • Individuelle Layouts mit Grid-System
  • Responsive und mobile optimierte Menüs (touch-kompatibel)
  • Festlegen von eigenen Responsive Breakpoints
  • Integrierte Animationen für besondere Effekte
  • Vertikale und horizontale Menüs
  • Medienunterstützung für Bildplatzierungen im Mega-Menü
  • Erweiterte Inhalte: Eigenes HTML, Widget-Integration, Shortcodes und einiges mehr erweitern die Möglichkeiten für ein individuelles Mega-Menü
  • Customizer für individuelle Hintergrundfarben, Schriftfarben, Schriftarten und vieles mehr – auch für einzelne Menüpunkte möglich und inklusive Live-Preview
  • Google Fonts
  • Automatische Untermenü-Erstellung basierend auf Kategorien, Elternelementen, individuellen Beitragstypen und mehr
  • Tabbed Untermenüs für eine bessere Übersicht
  • Das WordPress-Menü-Plugin speichert Änderung automatisch mittels AJAX
Vorteile Nachteile
Speichert Änderungen automatisch, sodass nichts verloren geht Nur als kostenpflichtige Version verfügbar
Ideal für automatisierte Menüs (zum Beispiel aus Blogbeiträge) Kein Drag & Drop Builder
Customizer für ein individuelles Menüdesign Menüs sind nicht barrierefrei
Tipp

Wer WordPress kennt, weiß, dass Menü-Plug-ins nur eine Kategorie verfügbarer Erweiterungen darstellen. Von Beginn an hat sich das ehemalige Blog-System durch seine hochgradige Erweiterbarkeit ausgezeichnet. Werfen Sie bei Interesse doch einen Blick auf unsere weiteren Plugin-Artikel:

Mega Main Menu

Ebenfalls ein Premium-Plugin von CodeCanyon ist das Mega Main Menu. Für 16 US-Dollar erhalten Sie Features wie Sticky Menüs, verschiedene Dropdown-Formate und unbegrenzte Farbauswahlen. Die Navigation erstellen Sie bequem in der standardmäßigen WordPress-Menüerstellung, die Mega Main Menu um einige Felder erweitert.

Das WordPress-Menü-Plugin ist auch mit mehrsprachigen Webseiten kompatibel, die WPML oder WEGLOT nutzen. Von der Aufmachung ist es etwas einfacher gehalten als UberMenu, aber auf jeden Fall eine gute Wahl, wenn Sie etwas Geld sparen möchten.

Das kann das WordPress-Menü-Plugin Mega Main Menu:

  • Unterstützt verschiedene Inhalte wie Shortcodes, Links, Text, Bilder und Widgets
  • Sticky und Drop-down-Menü vorhanden
  • Horizontale und vertikale Menürichtung
  • Logo und Suchfeld in der Navigation integrierbar
  • Unbegrenzte Farbauswahl, sodass Sie das Menü genau an die eigene Webseite anpassen
  • Google Fonts
  • Über 1600 Vektor-Icons
  • Kompatibel mit WPML und WEGLOT
  • Freundlicher Support
Vorteile Nachteile
Preisgünstigste Premium-Version Nur als kostenpflichtige Version verfügbar
Ideal für Menüs auf mehrsprachigen Webseiten Kein Drag & Drop Builder
Schneller und freundlicher Support Menüs sind nicht barrierefrei
Verwendet die gewohnte WordPress-Menüerstellung, für einen schnellen Einstieg  
Tipp

Wenn Sie größere Änderungen an Ihrem Menü vornehmen, achten Sie darauf, dass Sie den WordPress-Wartungsmodus einschalten. So vermeiden Sie, dass Fehler auftauchen, während Nutzer Ihre Seite besuchen.

War dieser Artikel hilfreich?
Page top