PrestaShop: die Shop-Plattform für den europäischen Raum

Von 2005 bis 2007 beschäftigten sich fünf Studenten der französischen Informatik-Hochschule Epitech mit einem Projekt, das den Namen POS (PhpOpenStore) trug. Ihre Vision: Eine E-Commerce-Plattform, die die Entwicklung unterschiedlichster Onlineshops ermöglicht und in ihrer grundsätzlichen Form vollkommen kostenfrei ist. Aufgrund des erkennbar großen Potenzials dieses Projekts gründeten sie 2007 in Paris das Unternehmen PrestaShop. Ein Jahr später wurde die erste Version der Shop-Software unter dem gleichen Namen und der Open Software License (OSL) veröffentlicht. Heute zählt PrestaShop mit über 250.000 Installationen, über 60 verschiedenen Sprachausgaben und optionalem, kostenfreien Cloud-Hosting zu einer der gefragtesten Shop-Lösungen im europäischen Raum. Das Unternehmen finanziert sich durch Kooperationen mit starken E-Commerce-Partnern wie Ebay und PayPal sowie durch den Verkauf kostenpflichtiger PrestaShop-Zusatzmodule.

Wie der ursprüngliche Projektname bereits vermuten lässt, basiert PrestaShop auf der Skriptsprache PHP (5.2 und höher). Für die Speicherung der Daten ist ein MySQL-Datenbanksystem erforderlich. Als Webserver kommen sowohl Nginx, Apache als auch Microsoft IIS in Frage – auch die Wahl des Betriebssystems (ob Windows, Linux oder Mac) ist dem Nutzer weitestgehend freigestellt.

PrestaShop: Diese Features zeichnen das Shopsystem aus

Was den Programmaufbau betrifft, so zeichnet sich PrestaShop dadurch aus, dass Kernfunktionen und Design strikt voneinander getrennt sind. So kann das Erscheinungsbild ganz einfach durch PrestaShop-Templates angepasst werden, ohne dass man hierfür Veränderungen am Programmkern vornehmen müsste. Um solche Gestaltungs-Vorlagen zu erstellen, wird die Smarty-Engine verwendet, die wie die Shop-Software ebenfalls auf PHP basiert. PrestaShop eignet sich aufgrund seines modularen Aufbaus als Lösung für ganz verschiedene Shop-Projekte. Denn dem schlanken Grundgerüst für kleinere Webshops können Sie völlig unkompliziert weitere Funktionen hinzufügen, wenn ein komplexeres Onlinegeschäft realisiert werden soll.

Einige der wichtigsten Features, mit denen Sie einen PrestaShop-Onlineshop ausstatten können, stellen wir in der folgenden Auflistung vor:

  • Nutzerfreundliche Shops: PrestaShop bietet diverse Module, um das Shopping-Erlebnis Ihrer Kunden so angenehm wie möglich zu gestalten. So gibt es neben erstklassigen Navigationselementen beispielsweise auch spezielle Layouts für Produktseiten, die zu einer Optimierung der Conversion Rate beitragen. So lassen sich auch Suchfunktionen mit Filter implementieren, die z. B. nach Preis, Farbe, Hersteller sortierte Ergebnisse ausgeben. Mit auffälligen Aktionsbannern weisen Sie hingegen auf Ihre Kampagnen und Sonderangebote hin.
  • Zahlung und Versand: Mit einem PrestaShop-Onlineshop bieten Sie Ihren Kunden problemlos die gängigen Zahlungs- und Versandoptionen. Dazu können Sie aus über 50 verschiedenen, teilweise kostenlosen Modulen wählen, die Zahlungsarten wie Direktüberweisung, Lastschrift, Kreditkarte oder Rechnung ermöglichen. PrestaShop kooperiert mit Bezahldiensten wie Amazon, PayPal und HiPay. Dank Anbindung an den cloud-basierten Service shipcloud verknüpfen Sie Ihren Shop zudem unkompliziert mit allen relevanten Versanddienstleistern wie beispielsweise Hermes oder DHL. Sie entscheiden, ob eine Registrierung zum Kauf notwendig ist, und bearbeiten Aufträge und Retouren mithilfe leistungsstarker Kundenservice-Tools direkt mit PrestaShop.
  • Mobile Commerce: Das standardmäßige PrestaShop-Template ist für die unterschiedlichsten Geräte optimiert und verfügt über eine mobilfähige Warenkorblösung. Unabhängig davon, mit welchem Gerät Ihre Kunden auf den Shop zugreifen, ermöglicht das eine optimale Darstellung und Funktionalität. Auch der Bestellprozess wurde speziell für mobile Geräte angepasst, damit auch auf kleinen Displays eine schnelle und komfortable Abwicklung möglich ist. Sie selbst können PrestaShop mithilfe des responsiven Back Offices bequem von unterwegs aus verwalten.
  • SEO und Nutzeranalyse: Das Shopsystem unterstützt Sie auch beim Marketing durch Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung und verschiedene Marketing-Tools. Mit benutzerdefinierbarenMeta-Informationen und URLs positionieren Sie Ihren Webshop erfolgreich in den Suchmaschinen wie Google und Bing. Im Dashboard erhalten Sie in Echtzeit detaillierte Auskünfte über Verkäufe, Bestellungen, Warenkorbwerte oder die Conversion Rate. Die gewonnenen Erkenntnisse können Sie nutzen, indem Sie individualisierte Preise für verschiedene Kundengruppen festlegen, Rabattcoupons und Gutscheine versenden und umfangreiche E-Mail-Kampagnen starten. Sie können Ihren Kunden auch die Möglichkeit bieten, Produkte oder Ihren Shop zu bewerten, was sich ebenfalls positiv auf Ihr Suchmaschinenranking auswirkt.
  • Lokalisierung: Das PrestaShop-Interface gibt es bereits in über 65 Sprachen – unter anderem auch in Deutsch. Dank der Unterstützung länderspezifischer Währungen und Steuersätze ist ein Shop für den deutschen Raum ebenso umsetzbar wie ein international operierender Shop. Durch den Integrationsfonds begünstigt, wurden außerdem zahlreiche Module entwickelt, die das Shopsystem auf die ganz speziellen Bedingungen der einzelnen Märkte optimieren. Zusätzlich wissen Sie dank der Geolokalisierungsfunktion immer genau, wo Ihre Käufer herkommen und legen Bedingungen für internationale Bestellungen und den weltweiten Versand fest.

Back Office und PrestaShop Cloud

Einer der herausragenden Vorzüge von PrestaShop ist das Back Office. Über dieses verwalten Sie Ihren Shop – bei Bedarf auch unterwegs von Ihrem Smartphone oder Tablet aus. Das Back Office zeichnet sich einerseits durch sein ansprechendes Design aus, andererseits durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit – egal, ob Sie Produkte anlegen oder aktualisieren, Bestellungen bearbeiten oder den Versand koordinieren wollen. Features, die in der Standard-Installation nicht eingeschaltet sind, aktivieren Sie ebenso problemlos wie zusätzlich heruntergeladene Module.

Mit PrestaShop Cloud bietet der Hersteller darüber hinaus ein Produkt an, bei dem Sie sich nicht einmal um das Hosting zu kümmern brauchen. Es beschränkt sich auf den Kern der PrestaShop-Software und bietet nur eingeschränkten Zugriff auf die Quelldateien, ist aber wie das Shopsystem selbst kostenfrei. Dank ihrer auf das Nötigste beschränkten Basisstruktur stellt diese Edition, die nur mit Modulen aus dem offiziellen Marketplace erweitert werden kann, eine exzellente Wahl zur Umsetzung einfacher Webshops dar. Sie sparen nicht nur die Suche nach der passenden Hosting-Umgebung und den Aufwand für die Instandhaltung, sondern haben mit der Cloud auch eine gute Basis, wenn Ihr Shop wächst. Somit können Sie sich ganz auf die inhaltlichen und gestalterischen Aufgaben konzentrieren.

Zusätzliche Funktionen durch Module aus dem Marketplace

Die Erweiterbarkeit von PrestaShop mit Templates und anderen Add-ons ist einerseits maßgeblich für die Vielseitigkeit des Shopsystems, andererseits aber auch ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Wer nur auf ein begrenztes Budget zurückgreifen kann, sollte also vorab überprüfen, welche Module benötigt werden und wie teuer diese sind. Ein kleiner Nachteil von PrestaShop ist auch, dass die Software bisher international noch einen geringen Verbreitungsgrad hat: Die Zahl an verfügbaren Erweiterungen – insbesondere Templates – ist im Vergleich zu konkurrierenden Plattformen noch gering.

Vom Hersteller entwickelte bzw. geprüfte Erweiterungen werden im PrestaShop Addons Marketplace veröffentlicht. Daneben existieren auch zahlreiche andere Module, die durch externe Entwickler vertrieben werden. Allerdings ist die Funktionalität dieser Add-ons nicht nur das PrestaShop-Team verifiziert.

Vielseitig einsetzbare Onlineshop-Software aus Paris

Mit dem open-source-typischen, modularen Aufbau, suchmaschinen- und mobilefreundlichen Features und Tools zur Bestellungs- und Versandabwicklung zählt PrestaShop zu den leistungsstärksten Lösungen zur Erstellung und Gestaltung von Onlineshops. Sowohl die Basis- als auch die Cloud-Edition sind dabei grundsätzlich kostenlos. Durch den Erwerb zusätzlicher Module fügen Sie der Plattform wirkungsvolle Designs oder weitere Funktionen hinzu, wodurch Sie auch größere Webshops mit der Software entwickeln und betreiben können.

PrestaShop ist speziell auf den europäischen Raum ausgerichtet und zeigt sich dank über 65 verschiedenen Sprachausgaben und diversen unterstützten Währungen, Steuersätzen und Rechtsgrundlagen bestens für die verschiedenen Märkte gewappnet. Als Pariser Unternehmen sorgt PrestaShop bei der Cloud-Hosting-Lösung außerdem für einen verlässlichen Datenschutz, der bei Konkurrenten wie dem amerikanischen Magento oft eher unbefriedigend ist.

Sie können PrestaShop jederzeit auf der offiziellen Homepage des Herstellers herunterladen und die Onlineshop-Software einem ausgiebigen Test unterziehen. Sie finden auf der Seite auch eine Live-Demo, in welcher das Back Office und die Ausgabe auf verschiedenen Displaygrößen anhand eines Beispiel-Shops präsentiert werden.


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!