Homeoffice mit Kind: Krisen und Alltagsstress durch Strukturen vermeiden

Das Arbeiten im Homeoffice bringt viele Freiheiten und mehr Flexibilität mit sich. Vor allem Eltern stehen jedoch schnell vor der Herausforderung, Berufs- und Familienalltag unter einen Hut bekommen zu müssen. Wenn Schulen, Kindergärten bzw. Kitas geschlossen haben, kann das Arbeiten von zu Hause aus mit Kind zur Herausforderung für alle Beteiligten werden. Kleine Kinder verstehen oft noch nicht, warum das Zuhause plötzlich zum Arbeitsplatz wird und Mama und Papa nicht durchgängig für sie Zeit haben, obwohl sie da sind. Um größere Krisen und zusätzlichen Alltagsstress zu vermeiden, ist es wichtig, klare Strukturen einzuführen und vorab Grenzen zu setzen. Wir haben Ihnen ein paar wichtige Tipps zusammengestellt, mit denen Sie das Homeoffice mit Kind effizient umsetzen können.

Feste Orte und Zeiten für Ihr Homeoffice mit Kind

Bevor Sie anfangen, mit Kind von zu Hause aus zu arbeiten, sollten Sie mit allen Betroffenen klar kommunizieren, was zu erwarten ist. Nicht nur Ihr Arbeitgeber, sondern auch Ihr Kind sollte darüber informiert werden, wie Sie Ihre Zeit im Homeoffice gestalten und zu welchen Zeiten Sie verfügbar sind. Altersgemäße Kommunikation hilft Ihren Kleinen zu verstehen, warum Sie nicht durchgängig ansprechbar sind und wann Ruhe gefordert ist. Klare Grenzen lassen sich dabei am besten durch feste Arbeitszeiten und eine entsprechende Einrichtung des Homeoffice umsetzen. Sprechen Sie hierfür mit Ihrem Arbeitgeber, ob Sie bei der Heimarbeit durchgängig erreichbar sein müssen.

Ein eigenes Arbeitszimmer im Homeoffice einzurichten ist nicht für jeden möglich. Doch auch schon das Aufstellen eines provisorischen Arbeitsplatzes, z. B. im Schlafzimmer, kann Ihnen bereits den nötigen Abstand zum ruhigen und konzentrierten Arbeiten bieten. Zusätzlich kann Ihr Kind lernen, dass Sie nur außerhalb des Arbeitsplatzes verfügbar sind und Sie am Arbeitsplatz nicht gestört werden wollen. Besprechen Sie vorab, dass eine geschlossene Tür konzentriertes Arbeiten bedeutet und der Raum nur nach vorherigem Klopfen betreten werden darf. Dadurch lassen sich unnötige Störungen und Unterbrechungen während Ihrer Arbeitszeit auf ein Mindestmaß beschränken.

Tipp

Ebenso wichtig wie eine bequeme Einrichtung Ihres Homeoffice-Arbeitsplatzes sind die passenden Arbeitsmittel. Dokumente aller Art erstellen und bearbeiten Sie beispielsweise auf einfache und elegante Weise mit den Microsoft-Office-365-Lösungen von IONOS – inklusive sicherem Onlinespeicher und eigener Domain.

Homeoffice mit Kind: Teilen Sie sich die Kinderbetreuung auf

Leben Sie mit Ihrem Partner zusammen und arbeiten beide von zu Hause aus, bietet es sich an, die Kinderbetreuung untereinander in Schichten aufzuteilen. Vor allem beim Arbeiten zu Hause mit Baby oder jüngeren Kindern, die noch intensivere und direkte Betreuung brauchen, schaffen Sie es so, abwechselnd in kurzen Blöcken konzentriert und effizient arbeiten zu können. Wichtig hierbei ist die klare Kommunikation mit Ihrem Partner und dem Arbeitgeber, um keine Missverständnisse und Frustration aufkommen zu lassen.

Zudem sollten Sie zur Entlastung Ihres Alltags und Ihrer Beziehung auf Ihr Netzwerk zurückgreifen: Spannen Sie Großeltern, Geschwister, ältere Kinder oder Nachbarn und Freunde in die Kinderbetreuung mit ein. So können auch größere Kindergruppen im Wechsel in der Nachbarschaft betreut und somit mehrere Eltern gleichzeitig entlastet werden.

Legen Sie bewusste Pausen ein und lassen Sie Spielraum zu

Die Kinderbetreuung im Homeoffice stellt immer eine Doppelbelastung für Sie dar. Beide Aufgaben erfordern ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, was auf Dauer sehr erschöpfend sein kann. Aus diesem Grund sind bewusste Pausen besonders wichtig, damit Sie sich erholen und weiterhin produktiv arbeiten können. Planen Sie Pausen – sofern möglich – separat von Ihrem Arbeitsplatz und Ihrem Kind ein, sodass Sie kurz alleine entspannen können. Bewegungsübungen können dabei helfen, Anspannungen zu lösen und sich wieder voll und ganz auf die nächste Aufgabe zu konzentrieren.

In der Regel stellt das Homeoffice mit Kind eine Ausnahmesituation dar. Daher können Sie in stressigen Situationen auch mal ein Auge zudrücken, wenn nicht alle Regeln wie gewünscht eingehalten werden. Lassen Sie sich etwas Spielraum, um auch mal etwas nachzugeben. Längere Fernsehzeiten, eine Handvoll Süßigkeiten oder die etwas spätere Bettzeit können in schwierigen Situationen den Stress auf beiden Seiten reduzieren.

Beschäftigen Sie Ihr Kind altersgerecht und erlauben Sie Nähe

Die Möglichkeiten der Beschäftigung Ihres Kindes während Ihrer Homeoffice-Arbeit richtet sich nach dem Alter und dem Grad der Selbstständigkeit. Ältere Kinder werden in der Regel bereits durch die Schule mit Hausaufgaben und Lernübungen versorgt und können sich zwischendurch für eine bestimmte Zeit auch allein beschäftigen. Zudem können Teenager bis zu einem gewissen Maße in die Betreuung jüngerer Geschwister und Haushaltsaufgaben eingespannt werden und Sie somit weiter entlasten.

Das Homeoffice mit Kindern jüngeren Alters erfordert mehr Betreuung, auch wenn diese natürlich – je nach Alter – ebenfalls selbstständig spielen können. Unterschätzen Sie nicht die Eigenkreativität Ihres Kindes und lassen Sie durchaus auch Langeweile zu – nicht immer brauchen die Kleinen Anleitung, womit sie sich als Nächstes beschäftigen sollen. Viele Kinder freuen sich allerdings, durch das Homeoffice mehr Zeit mit den Eltern verbringen zu können. Mit der Einrichtung eines Kinder-Büros in der Nähe Ihres Arbeitsplatzes werden Sie dem Wunsch Ihres Kindes gerecht, nah bei Mama und Papa zu sein, und geben ihm die spannende Chance, mit Stiften, Telefon und selbstgebasteltem Laptop unter Ihrer direkten Aufsicht Büro zu spielen. Dies sollte jedoch kein Dauerzustand sein.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz