CRM-Tools: Kundenpflege leichtgemacht

CRM-Tools: Software für die Kundenpflege

 

Kundenpflege ist einer der Eckpfeiler eines erfolgreichen Unternehmens – egal, ob Sie einen Onlineshop betreuen oder Bankkonten anbieten. Schon kleinere Firmen können diesbezüglich von der Nutzung eines CRM-Tools profitieren, mit dem sich die Daten der Kunden bzw. Käufer schnell...

 

Steuerarten in Deutschland: Eine Übersicht

Steuerarten in Deutschland: Steuerrecht einfach erklärt

 

Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Tabaksteuer, Hundesteuer: Das deutsche Steuerrecht ist wie ein Irrgarten, in dem man sich allzu leicht verlaufen kann. Welche Steuerarten gibt es in Deutschland und welche sind für Sie als Unternehmer relevant? Unsere Übersicht über die Steuerarten...

 

Versicherungspflichtgrenze: Das steckt dahinter

Die Mitgliedschaft bei einer Krankenversicherung ist in Deutschland als Absicherung für den Krankheitsfall gesetzlich vorgeschrieben. Bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze dienen dazu standardmäßig die gesetzlichen Krankenkassen. Die Versicherungspflichtgrenze regelt, ab welcher Einkommenshöhe man in eine private Krankenversicherung wechseln kann. Wir erläutern, was hinter dieser...

Break-even-Point – einfach erklärt

Am Break-even-Point (BeP) macht ein Unternehmen genug Umsatz, um von der Verlustzone in die Gewinnzone zu wechseln. Man bezeichnet den BeP daher auch als Gewinnschwelle. Ist der BeP überschritten, wirft ein Unternehmen Gewinn ab. Doch welche Daten braucht man, um die Gewinnschwelle zu berechnen? Mit welcher Formel berechnet man ihn genau? Wir beantworten diese Fragen und bieten Ihnen noch weitere...

Cash-Pooling: Liquiditätsbündelung im Unternehmen

Tochtergesellschaft A ist in finanziellen Nöten, Tochtergesellschaft B hat dagegen Geld parat. Anstatt hohe Sollzinsen und niedrige Habenzinsen zu akzeptieren, wäre es nicht praktisch, die Liquidität einfach umzuverteilen? Mit Cash-Pooling geht das, wenn auch nicht bedenkenlos: Auch bei konzerninternen Darlehensvergaben müssen Sie sich an bestimmte Regeln halten. Sonst drohen rechtliche...

Was ist Corporate Social Responsibility (CSR)?

Unternehmen haben eine Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt. Und je größer ein Unternehmen ist, in desto mehr Bereiche unseres Lebens dringt es ein und sollte sich daher idealerweise verantwortungsbewusst verhalten. Die ethische Ausrichtung eines Betriebes wird als Corporate Social Responsibility (CSR) bezeichnet. Dabei ist nicht nur die interne Ausrichtung...

Was ist Unternehmenskultur? Eine Frage der Einstellung

Werte und Normen sind nicht unbedingt das, woran man bei Unternehmen als erstes denkt. Doch jeder Betrieb hat auch eine Unternehmenskultur. Ob diese intern und extern als positiv oder negativ angesehen wird, kann einen großen Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg haben. Deswegen ist es sinnvoll, aktiv in die Gestaltung der Unternehmenskultur einzugreifen. Wie kann man die Kultur des...

Corporate Identity

Was ist Corporate Identity und wie hilft diese Ihrem Unternehmen? Das Konzept der Unternehmensführung zielt auf die Vereinheitlichung der Werte und Prozesse in allen Bereichen eines Unternehmens. Damit verbessern Sie die Kommunikation innerhalb der Firma wie auch nach außen und machen deren Selbstbild zur treibenden Kraft, die Ihr Image auf dem Markt etabliert und stärkt. Lesen Sie hier, welche...

Gesetzliche Anforderungen an Kassensysteme

Offene Ladenkasse, einfache elektronische Registrierkasse mit Drucklaufwerk oder moderne PC-Kasse – je nachdem, welches Kassensystem in Ihrem Unternehmen im Einsatz ist, sind unterschiedliche gesetzliche Vorgaben zu beachten. Welche steuerrechtliche Anforderungen das Finanzamt an die Kassenführung bei Bargeschäften und die Aufzeichnung von Geschäftsvorfällen stellt, erfahren Sie in unserem...

Kreditorenbuchhaltung: Das Wichtigste im Überblick

Die Kreditorenbuchhaltung ist Teil der Finanzbuchhaltung eines Unternehmens. Sie beschäftigt sich mit seinen Lieferanten als Kreditoren und ist damit das Gegenstück zur Debitorenbuchhaltung, die sich um die Kunden als Debitoren kümmert. Die Rechnungen, die Lieferanten an ein Unternehmen stellen, gehen an dessen Kreditorenbuchhaltung. Dort werden die Rechnungen geprüft, zum richtigen Zeitpunkt zur...

Mit einer Lieferschein-Vorlage zum eigenen Warenbegleitschein

Ein Warenbegleitschein ist sowohl für das liefernde Unternehmen als auch für den Empfänger ein nützliches Dokument, das bei größeren Lieferungen nicht fehlen sollte. Auch wenn die Auflistung der gelieferten Ware gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, gilt sie im Verkaufswesen als Standard. Mit der passenden Vorlage ist der eigene Lieferschein innerhalb weniger Minuten erstellt.

Unternehmensführung

Eine solide Unternehmensführung ist die Grundlage für den langfristigen Erfolg nach der Gründung. Welche Strategien sich hierfür eignen und welche Rahmenbedingungen bei Themen wie Personalmanagement, Buchhaltung und Steuern beachtet werden müssen, ist hier zu erfahren.