Skype-Interview-Tipps: So meistern Sie ein Bewerbungsgespräch via Skype

In der heißen Phase der Jobsuche kann es anstrengend werden, alle Termine unter einen Hut zu bringen. Immer mehr Arbeitgeber setzen auf ein mehrstufiges Auswahlverfahren, bei dem die Bewerber mehrmals zu Gesprächen anreisen müssen oder bei dem die Vorauswahl mithilfe eines Assesssment Centers getroffen wird, bevor die eigentlichen Interviews stattfinden. Aus Sicht eines Unternehmens ist das verständlich, schließlich will man die besten Fachkräfte finden und für sich gewinnen. Doch für Bewerber kann das belastend sein, besonders wenn sich die potenziellen Arbeitgeber in den unterschiedlichsten Städten oder sogar im Ausland befinden.

Aus diesem Grund bieten inzwischen viele Arbeitgeber an, in der ersten Auswahlphase auf ein Skype-Interview auszuweichen. Die Zeit- und Kostenersparnis kommt beiden Seiten zugute. Allerdings birgt diese Form des Vorstellungsgesprächs auch einige Gefahren – von technischen Problemen bis hin zur unprofessionellen Selbstpräsentation –, weil Skype vorher nur für locker-entspannte Privatgespräche genutzt wurde. Doch wenn man sich vorher einige Gedanken macht und gut vorbereitet vor dem Bildschirm sitzt, kann das Skype-Gespräch genauso zum Erfolg führen wie ein ganz normales Vorstellungsgespräch.

Microsoft Office 365 mit IONOS!

Volle Flexibilität durch automatische Aktualisierung auf die neueste Version Ihrer bevorzugten Office-Anwendungen wie Word, Excel und Powerpoint. Für alle Geräte!

Office Online
OneDrive mit 1TB
24/7 Support

Das Skype-Interview – Tipps und Tricks für Bewerber

Bei einem Skype-Interview gibt es zwei große Fehlerquellen. Die erste betrifft die technischen Voraussetzungen. Nichts ist störender als häufiges Warten und Nachfragen aufgrund einer unstabilen Internetverbindung oder mangelhaften Tonqualität. Das stört nicht nur den Gesprächsfluss, sondern macht es auch schwer, sich auf die Inhalte zu konzentrieren.

Die zweite Gefahr besteht im allgemeinen Setting. In der vertrauten Umgebung der eigenen Wohnung lässt man sich leicht dazu verleiten, sich in schlechterem Licht zu präsentieren als man das normalerweise bei einem Bewerbungsgespräch tun würde. Das fängt beim unpassenden Hintergrund an und reicht bis zur Wahl der Kleidung oder der Sitzposition.

Damit Ihnen diese Anfängerfehler nicht passieren, haben wir Skype-Interview-Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie das Medium optimal für sich nutzen können.

Hinweis

Skype ist mit Abstand das bekannteste Programm für Videochats und -konferenzen, doch es gibt immer wieder berechtigte Kritik an der Datensicherheit. Besonders, wenn es um vertrauliche Inhalte und Absprachen geht, gibt es Alternativen zu Skype, die mit einer besseren Datenverschlüsselung überzeugen. Wenn Sie eines dieser Programme bevorzugen, sollten Sie das rechtzeitig vor dem Interview mit Ihrem Gesprächspartner klären, indem Sie Ihre Gründe darlegen und fragen, ob eine Alternative in Frage kommt.

Tipp 1: Account

Bei einem Skype-Interview beginnt die Beurteilung ihrer Persönlichkeit schon beim Accountnamen. Benutzen Sie aufkeinen Fall einen privaten Skype-Account mit ihrem Spitznamen aus Jugendtagen oder einem privaten Schnappschuss als Profilbild. Das vermittelt den Eindruck, dass Sie das Gespräch nicht ernst genug nehmen oder nicht professionell auftreten können.

Legen Sie besser einen Zweitaccount mit Ihrem vollen Namen und einem neutralen Bewerbungsfoto an, den Sie ausschließlich für berufliche Kontakte nutzen. Das hat außerdem den Vorteil, dass Sie während des Vorstellungsgesprächs keine Nachrichten oder Anrufe von Freunden erhalten.

Tipp 2: Skype-Funktionen testen

Testen Sie einige Stunden oder besser noch Tage vor dem wichtigen Skype-Gespräch alle Funktionen und stellen Sie sicher, dass die aktuelle Version installiert ist. Nichts ist ärgerlicher, als wenn beim Start des Programms kurz vor dem Interview zunächst minutenlang Updates installiert werden müssen.

Wenn an Ihrem Computer alles funktioniert, skypen Sie einem Freund und stellen Sie sicher, dass Bild- und Tonqualität auch für Ihren Gesprächspartner gut sind.

Tipp 3: Internetverbindung

Wählen Sie unbedingt einen Ort mit stabiler Internetverbindung. Informieren Sie Ihre Familie oder Mitbewohner über das Vorstellungsgespräch und bitten Sie darum, dass sie in dieser Zeit Downloads und Streaming-Dienste pausieren.

Tipp 4: Andere Programme schließen

Schließen Sie während des Skype-Interviews alle anderen Programme, die sie ablenken oder die Verbindung langsamer machen könnten. Es ist wichtig, dass Sie sich uneingeschränkt auf Ihren Gesprächspartner konzentrieren. Gleichzeitig wirkt es äußerst unprofessionell, wenn während des Gesprächs immer wieder die Benachrichtigungstöne von E-Mails und Messenger-Diensten zu hören sind oder ihre Augen auf dem Bildschirm umherschweifen, um die Nachrichtenvorschau zu lesen.

Tipp 5: Headset

Ein Headset verbessert die Tonqualität deutlich. Für einen vorteilhaften Winkel sollte man sich nämlich etwa einen Meter vom Bildschirm entfernt platzieren. Bei dieser Entfernung liefern viele in Laptops eingebaute Mikrofone schon keine gute Qualität mehr. Mit einem Headset stellen Sie nicht nur sicher, dass Ihr Gesprächspartner Sie deutlich versteht, sondern können auch klarer hören, was gesagt wird.

Tipp 6: Platzwahl

Suchen Sie sich für das Skype-Gespräch einen ruhigen Ort, an dem keine lauten Hintergrundgeräusche oder durchs Bild laufende Menschen stören. Versuchen Sie, den Kamerawinkel so zu wählen, dass der Hintergrund möglichst neutral ist. Ihr Gegenüber wird bewusst oder unbewusst alle Gegenstände mit Ihnen in Verbindung bringen, auch wenn es sich um die Puppensammlung Ihrer Mutter oder den Fußball-Fanschal Ihres Mitbewohners handelt.

Nehmen Sie sich auch kurz Zeit, um den Lichteinfall zu überprüfen. Die Lichtquelle sollte sich nicht hinter Ihnen befinden. Das blendet und macht Ihre Gesichtszüge nur schwer erkennbar. Auch eine starke seitliche Beleuchtung ist nicht zu empfehlen, da sie starke Schatten in ihrem Gesicht verursachen kann. Optimal ist ein weiches, warmes Licht von schräg vorn.

Tipp 7: Kleidung

Passen Sie Ihr Äußeres an den Job an, für den Sie sich bewerben. Wenn es sich um eine Managementposition in einer Bank handelt, sind Hemd und Krawatte durchaus angebracht, auch wenn Sie sich damit in Ihrem WG-Zimmer vielleicht seltsam vorkommen. Bei Stellen im kreativen oder sozialen Bereich kann die Kleidung ruhig etwas legerer ausfallen, sollte aber dennoch professionell und seriös wirken. Kurz gesagt: Kleiden Sie sich so, als würden Sie das Vorstellungsgespräch nicht via Skype, sondern im Büro des Unternehmens führen.

Tipp 8: Inhaltliche Vorbereitung

Auf ein Skype-Interview sollten Sie sich genauso gründlich wie auf ein normales Vorstellungsgespräch vorbereiten, denn der Ablauf ist identisch. Informieren Sie sich über das Unternehmen sowie Ihre Gesprächspartner und bereiten Sie sich auf mögliche Fragen vor, mit denen man Ihre Soft Skills wie Kommunikationsfähigkeit, Engagement oder Organisationstalent prüfen will.

Beschäftigen Sie sich noch einmal eingehend mit der Stellenbeschreibung und dem Anforderungsprofil, sodass Sie im Gespräch die Fähigkeiten – also Ihre Hard Skills – betonen können, die Sie zum perfekten Bewerber für die freie Stelle machen.

Tipp 9: Unterlagen und Notizen

Ein Bewerbungsgespräch via Skype hat den großen Vorteil, dass Sie sich Notizen und Gedankenstützen bereitlegen können, ohne dass Ihr Gegenüber das sieht. Notieren Sie sich kurze Stichworte zu Punkten, die Ihnen wichtig sind und Fragen, die Sie Ihrem zukünftigen Arbeitgeber stellen wollen.

Auch Ihren Lebenslauf oder CV können Sie noch einmal ausdrucken und neben sich legen, falls Ihr Gesprächspartner Rückfragen zu bestimmten Stationen Ihres beruflichen Werdegangs hat.

Tipp 10: Blickkontakt

Der Blickkontakt ist einer der wichtigsten Aspekte in persönlichen Gesprächen, davon ist Skype keine Ausnahme. Rufen Sie sich immer in Erinnerung, dass Sie direkt in die Kamera (nicht auf den Bildschirm!) blicken, wenn Sie Ihr Gegenüber anschauen wollen. Aber auch hier gilt, wie beim persönlichen Aufeinandertreffen: Langer, ununterbrochener Blickkontakt kann als unangenehmes Anstarren empfunden werden. Gleichzeitig kann es desinteressiert wirken, wenn Sie scheinbar auf etwas anderes fixiert sind.

Testen Sie den Blickkontakt am besten in einem Skype-Gespräch mit Freunden. Die können Ihnen ehrliches Feedback geben, ob Ihr Blick reges Mitdenken und Interesse am Gesagten ausdrückt.

Tipp 11: Körperhaltung und Körpersprache

Wählen Sie eine Sitzgelegenheit, bei der Sie aufrecht sitzen und Oberkörper und Arme bzw. Hände sichtbar sind. So können Sie Ihre Körpersprache dazu einsetzen, wichtige Punkte zu unterstreichen, und Ihr Gesprächspartner bekommt einen besseren Eindruck von Ihrer Persönlichkeit.

Vermeiden Sie es unbedingt, sich auf ein bequemes Sofa oder in Ihren Lieblingssessel zu setzen. Die gemütliche Atmosphäre verleitet schnell dazu, sich entspannt zurückzulehnen. Das sendet in einem Vorstellungsgespräch definitiv die falsche Botschaft und macht einen desinteressierten oder sogar arroganten Eindruck.

Tipp 12: Professionalität

Bleiben Sie in allen Phasen des Skype-Interviews professionell und höflich-distanziert, ohne abweisend zu sein. Begrüßen Sie Ihren Gesprächspartner höflich, fragen Sie interessiert nach und bedanken sich am Ende für die Zeit und das Gesprächs.

Versuchen Sie unbedingt, unangebrachte Gesten zu vermeiden. Ein klassisches Beispiel dafür wäre das Winken in die Kamera bei Begrüßung oder Verabschiedung. Es entsteht aus Verlegenheit, weil man den Gesprächspartner nicht wie üblich mit einem Händedruck begrüßen kann. Besser ist das Kopfnicken mit einem freundlichen Lächeln.

Wenn Sie sich dennoch bei einer solchen Geste ertappen, wirkt es sympathisch und entwaffnend, wenn sie das kurz thematisieren und es ggf. mit der ungewohnten Situation entschuldigen.

Zusammenfassung: Unsere Skype-Interview-Tipps auf einen Blick

Hier finden sie noch einmal alle Tipps übersichtlich aufgelistet. Die Tabelle lässt sich leicht als Checkliste vor Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch via Skype nutzen.

Do Don’t
Vollständigen Familiennamen und neutrales Foto für den Skype-Account verwenden Privaten Skype-Account nutzen
Ton- und Bildqualität testen (ggf. Headset und externe Kamera nutzen) Programme mit hohem Datenverbrauch und Downloads im Hintergrund laufen lassen
Mögliche Ablenkungen durch Messenger, E-Mails, Mitbewohner oder Straßengeräusche vermeiden In entspannter Sitzhaltung vor dem Monitor fläzen
Platz mit neutralem Hintergrund und guter Ausleuchtung wählen Skype-Interview aufgrund der lockeren Atmosphäre nicht ernst genug nehmen
Kleidung wie für ein Vorstellungsgespräch im Unternehmen wählen Das Interview in Freizeitkleidung führen
Inhaltlich so gründlich wie jedes andere Vorstellungsgespräch vorbereiten Nur auf das eigene Bild im Skype-Fenster schauen
Notizen zur Gedankenstütze bereitlegen Unangebrachte, zu vertrauliche Gestik und Kommunikation
Während des Gesprächs immer wieder direkt in die Kamera blicken  
Den Gesprächspartner respektvoll begrüßen und verabschieden  
Professionelle Skype-Gespräche mit Freunden üben und ehrliches Feedback erbitten  

Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz