Umsatzkostenverfahren

Das Umsatzkostenverfahren im Rahmen der GuV

 

Beim Umsatzkostenverfahren werden in der Gewinn- und Verlust-Rechnung (GuV) den Umsatzerlösen nur jene Herstellungskosten gegenübergestellt, die direkt mit den verkauften Gütern zusammenhängen. Weitere Aufwendungen der täglichen Betriebsabläufe werden nach Funktionsbereichen...

 

Doppelte Buchführung einfach und kompakt erklärt

Doppelte Buchführung einfach erklärt

 

Die doppelte Buchführung bzw. doppische Buchführung (Doppik) ist ein wesentlicher Bestandteil des Rechnungswesens. Viele Unternehmer tun sich mit der Buchhaltung allerdings ziemlich schwer, dabei sollte sie Ihnen eine Hilfestellung sein und einen detaillierten Überblick über Ihre...

 

Bewirtungsbelege richtig ausfüllen

Bewirtungsbelege in der Buchhaltung

Das Geschäftsessen ist ein fester Bestandteil geschäftlicher Aktivitäten. Unternehmen greifen mitunter tief in die Tasche, um bei angenehmer Atmosphäre Kundenkontakte zu pflegen oder Projekte zu besprechen. Kommt anschließend die Rechnung, so stellt sich die Frage nach einem kleinen, aber entscheidenden Dokument: dem Bewirtungsbeleg. Über Bewirtungsbelege sollte man gut Bescheid wissen, denn bei...

Die wichtigsten Versicherungen für Onlineshops

E-Commerce ohne Risiko: Wichtige Versicherungen für Onlineshops

Brand, Diebstahl oder Rechtsstreitigkeiten: Wer einen eigenen Onlineshop betreibt, setzt sich – ob bewusst oder unbewusst – vielen Gefahren aus. Da der eigene Shop meist die berufliche Existenz darstellt, muss man sich für die größten Risiken absichern. Auf der Suche nach den passenden Versicherungen für einen Onlineshop sollte man Kosten und Nutzen gegeneinander abwägen und ein individuelles...

Geringwertige Wirtschaftsgüter | GWG-Abschreibung

Geringwertige Wirtschaftsgüter abschreiben: So geht’s richtig!

Es ist ein unglaublicher bürokratischer Akt, für jeden Gegenstand, den Sie für Ihr Unternehmen anschaffen, jährliche Abschreibungen durchzuführen. Der Gesetzgeber gibt Ihrer Buchhaltung daher mit den geringwertigen Wirtschaftsgütern (GWG) ein Mittel an die Hand, Buchungen und Abschreibungen einfacher zu gestalten. So können Sie sich für Objekte mit nur einem geringen Wert viel Arbeit sparen. Wir...

Minimum Viable Product - MVP

Minimum Viable Product: Unter Risikominimierung Potenziale nutzen

Ein minimal funktionsfähiges Produkt herauszubringen scheint für viele Start-ups ein No-Go zu sein – schließlich soll das Produkt die Passion der Gründer widerspiegeln. Wer jedoch MVP und seine Bedeutung genauer studiert, wird erkennen, dass beides durchaus vereinbar ist. Als Basis der agilen Entwicklung spielt das Konzept eine wichtige Rolle für viele Unternehmen. Wir erklären, wie Sie mit dem...

Fakturierung

Fakturierung: Eine Begriffserklärung

Wenn Unternehmen Lieferungen durchführen und Leistungen erbringen, stehen oft Begriffe wie Rechnung, Fakturierung, Rechnungslegung oder Faktura im Raum. Manche davon werden im täglichen Sprachgebrauch einander gleichgesetzt. Doch was steckt hinter diesen Begriffen und wie grenzen sie sich voneinander ab? Was ist Fakturierung genau? Und was hat es mit Vorfakturierung und Nachfakturierung auf sich?...

Körperschaftsteuer

Körperschaftsteuer: Die Grundlagen im Überblick

Die Körperschaftsteuer ist weniger bekannt als die Einkommensteuer – dabei ist sie ihr sehr ähnlich. Während die Einkommensteuer u. a. für Privatpersonen anfällt, bezieht sich die Körperschaftsteuer auf das zu versteuernde Einkommen von Kapitalgesellschaften und einigen anderen Körperschaften. Erfahren Sie mehr zur Körperschaftsteuer: Wie wird sie berechnet? Wie hoch ist sie? Wer muss sie zahlen...

Zusammenfassende Meldung

Zusammenfassende Meldung – Was ist das?

Für Unternehmer, die mit Firmen aus anderen EU-Ländern geschäftliche Beziehungen führen, hält das Umsatzsteuergesetz (UStG) einige Sonderregelungen bereit – eine davon betrifft die Zusammenfassende Meldung (ZM). Beliefert man Geschäftskunden im EU-Ausland oder erbringt ihnen gelegentlich sonstige Leistungen, so muss man deutschen Finanzbehörden in regelmäßigen Zusammenfassenden Meldungen darüber...

Gewinnberechnung nach dem Zu- und Abflussprinzip

Zuflussprinzip & Abflussprinzip einfach erklärt

Wenn der Mai näher rückt, stehen Unternehmer vor einer großen Herausforderung: Denn sie müssen dem Finanzamt im Rahmen ihrer Steuererklärung den erzielten Jahresgewinn mitteilen. Selbstständige, Freiberufler und Kleingewerbetreibende können ihren zu versteuernden Gewinn mithilfe des sogenannten Zu- und Abflussprinzips ermitteln. Doch was ist darunter zu verstehen? Der Digital Guide verrät Ihnen,...

Eigenbeleg erstellen: Vorlage als Download

Eigenbeleg: Tadellose Buchführung dank Vorlagen

Keine Buchung ohne Beleg! Dieser Grundsatz der ordnungsgemäßen Buchführung ist für steuerpflichtige Unternehmer bindend. Das heißt: Geschäftsvorfälle, für die keine Fremdbelege eingehen, sind durch Eigenbelege nachzuweisen. Doch was unterscheidet den Eigenbeleg vom Fremdbeleg? Und welche Vorgaben sind zu beachten? Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über das Belegwesen in Deutschland und stellen...

Unternehmensführung

Eine solide Unternehmensführung ist die Grundlage für den langfristigen Erfolg nach der Gründung. Welche Strategien sich hierfür eignen und welche Rahmenbedingungen bei Themen wie Personalmanagement, Buchhaltung und Steuern beachtet werden müssen, ist hier zu erfahren.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz