Doppelte Buchführung einfach und kompakt erklärt

Doppelte Buchführung einfach erklärt

 

Die doppelte Buchführung bzw. doppische Buchführung (Doppik) ist ein wesentlicher Bestandteil des Rechnungswesens. Viele Unternehmer tun sich mit der Buchhaltung allerdings ziemlich schwer, dabei sollte sie Ihnen eine Hilfestellung sein und einen detaillierten Überblick über Ihre...

 

Verlustvortrag und Verlustrücktrag: Tipps rund um Steuern

Verlustvortrag und Verlustrücktrag: So können Sie Steuern sparen

Haben Sie viel Geld in Ihre Ausbildung investiert, waren zeitweise arbeitslos oder haben sich nochmal für ein Zweitstudium entschieden? Mit dem sogenannten Verlustabzug können Sie Ihren Verlust ganz einfach über eine Steuerminderung reduzieren und im Vor- oder Folgejahr Steuern sparen. Beim Finanzamt beantragen Sie hierfür den sogenannten Verlustvortrag oder Verlustrücktrag. Was unter diesen...

Inventur

Was ist eine Inventur?

Für viele Unternehmer ist die Inventur ein nötiges Übel: Sie kostet Zeit und Geld, und scheint auf dem ersten Blick nur dem Finanzamt zu dienen. Aber ganz im Gegenteil: Damit Sie bei der Buchhaltung mit korrekten Zahlen arbeiten, ist eine regelmäßige Bestandsaufnahme unerlässlich. Wir erklären Ihnen die Feinheiten der Inventur, welche Inventurarten und Inventurverfahren es gibt, und wie Sie den...

Lohnbuchhaltung

Lohnbuchhaltung: Dafür ist sie wichtig

Arbeitnehmer erhalten – in der Regel am Ende des Monats – ein Entgelt für ihre Arbeitsleistung. Dass die laut Vertrag zustehenden Summen auf den Konten landen, ist Aufgabe der Lohnbuchhaltung. Die Berechnung von Gehältern bzw. Löhnen ist jedoch nur ein Teilbereich der Lohnbuchführung, die zusätzlich auch Aspekte wie die Anmeldung der Mitarbeiter beim Finanzamt und bei Sozialversicherungsträgern...

Bilanzierungspflicht

Das Wichtigste zur Bilanzierungspflicht

Die Bilanzierungspflicht bereitet vielen Gründern und Unternehmern Bauchschmerzen. Schließlich ist die ordnungsgemäße Buchführung mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung weitaus aufwendiger als die Einnahmenüberschussrechnung. Doch woran erkennt man, ob die Bilanzierungspflicht für einen selbst gilt oder nicht? Hier erfahren Sie, welche Bedingungen es gibt und was diese für Sie und Ihr...

Kapitalflussrechnung: Cashflow nach DRS 21 und IAS 7

Kapitalflussrechnung: Das Cashflow-Statement verständlich erklärt

Die Kapitalflussrechnung gibt den Adressaten eines Konzern- oder Jahresabschlusses einen Überblick über die Mittelverwendung eines Unternehmens und hilft Anlegern, dessen finanzielle und wirtschaftliche Lage einzuschätzen. Je nach Ausrichtung des Unternehmens sind bei der Aufstellung der Kapitalflussrechnung nationale Vorgaben nach HGB und DRS oder internationale Rechnungslegungsstandards (IFRS)...

Rechnungslegungsstandards nach HGB und IFRS

Rechnungslegungsstandards: Nationale und internationale Vorgaben

Rechnungslegungsstandards dienen der Harmonisierung von Jahres- und Konzernabschlüssen. Ziel ist es, deren Aufstellung aussagekräftig und vergleichbar zu gestalten. Entsprechende Vorgaben existieren auf nationaler und internationaler Ebene. Doch welchen Standard gilt es zu beachten? Wir geben Ihnen einen Überblick über Ziele und Funktionen der kaufmännischen Rechnungslegung und stellen deutsche...

Auftragsbestätigung schreiben | Worauf es ankommt

Auftragsbestätigung schreiben: Was ist eine Auftragsbestätigung und wie erstellt man sie?

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen oder als Selbstständiger einen Auftrag annehmen, sollten Sie für den Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung erstellen. Diese versichert dem Auftraggeber, dass Sie die Bestellung bearbeiten und fasst darüber hinaus noch einmal alle relevanten Konditionen zusammen (Preis, Leistung, Lieferdatum usw.). Doch was genau ist eine Auftragsbestätigung überhaupt und was...

Lieferschein erstellen | Was ist ein Lieferschein?

Lieferschein erstellen: Was ist ein Lieferschein und wie wird er geschrieben?

Das Beifügen eines Lieferscheins ist beim Warenversand keine Seltenheit. Und auch, wenn es nicht vorgeschrieben ist, für jede Sendung einen Lieferschein zu erstellen, so ist es dennoch ratsam: Denn durch das Schreiben ermöglichen Sie Ihren Kunden einen schnellen Überblick über die bereitgestellten Produkte und können sich auch selbst vergewissern, ob alle bestellten Artikel der Lieferung...

Angebot schreiben | Tipps für die Angebotserstellung

Angebot schreiben: Was Sie bei der Angebotserstellung beachten sollten

Die Wirtschaftlichkeit vieler Unternehmen und Selbstständiger hängt in erster Linie von der Auftragslage ab. Wenn Sie mit Ihren Produkten oder Dienstleistungen die Aufmerksamkeit eines Kunden gewinnen konnten und Ihnen schließlich eine Anfrage vorliegt, sollten Sie schnellstmöglich ein schriftliches Angebot erstellen und dieses an den Interessenten weiterleiten. Dabei helfen gewisse Standards –...

Kostenvoranschlag

Kostenvoranschlag: Kosten und Verbindlichkeit

Kfz-Werkstätten, Bauunternehmen und Versicherungsvertreter beauftragt man nicht einfach bedenkenlos. Stattdessen holt man zuerst einen Kostenvoranschlag ein, der die zu erwartenden Kostenpunkte detailliert aufschlüsselt und somit eine Grundlage für Budgetkalkulation und Preisvergleiche liefert. Unklar ist vielen Kunden jedoch, dass auch der genaueste Kostenvoranschlag Abweichungen und...

Unternehmensführung

Eine solide Unternehmensführung ist die Grundlage für den langfristigen Erfolg nach der Gründung. Welche Strategien sich hierfür eignen und welche Rahmenbedingungen bei Themen wie Personalmanagement, Buchhaltung und Steuern beachtet werden müssen, ist hier zu erfahren.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz