Körpersprache

Körpersprache: Die wichtigste Form der nonverbalen Kommunikation

 

Selbst wenn wir nichts sagen, kommunizieren wir: Durch unsere Körpersprache senden wir mehr oder weniger bewusst Signale an unsere Umwelt. Gestik, Mimik und Körperhaltung verraten oft deutlicher, als uns lieb ist, wie wir uns in einer bestimmten Situation fühlen. Wenn Sie...

 

Agiles Arbeiten

Agiles Arbeiten: Herausforderungen der digitalen Welt meistern

 

„Agiles Arbeiten“ ist aktuell eines der großen Buzzwords in der Unternehmenswelt. Es gilt als das beste Mittel, um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern. Wie funktioniert der agile Ansatz? Welche Chancen und Risiken sind mit ihm verbunden? Und welche Rolle wird...

 

Angebot und Nachfrage

Angebot und Nachfrage – so bestimmen sie den Markt

 

Angebot und Nachfrage bestimmen die Preisgestaltung am freien Markt. Denn die Nachfrage hat Einfluss auf das Angebot und umgekehrt. Ohne Nachfrage ist jedes Angebot überflüssig, ohne Angebot läuft die Nachfrage ins Leere. Sind sie im Gleichgewicht, bleiben die Preise stabil und...

 

Business-Impact-Analyse

Die Business-Impact-Analyse

 

Mit einer BIA oder Business-Impact-Analyse stellen Sie die wichtigsten Prozesse Ihres Unternehmens heraus, die bei einem Ausfall den normalen Geschäftsbetrieb gefährden. Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, Auswirkungen von Krisen besser einzuschätzen und Strategien zur...

 

Nebengewerbe anmelden

Nebengewerbe anmelden – so geht’s

 

Egal, ob Angestellter, Auszubildender oder Student: Nahezu jeder kann ein Nebengewerbe gründen und sich somit nebenberuflich selbstständig machen. Eine Existenzgründung im Nebengewerbe ist für viele Unternehmer eine gute Möglichkeit, die eigene Geschäftsidee zu prüfen und dabei...

 

Businessplan erstellen

Businessplan erstellen: So planen Sie Ihr Geschäftsvorhaben

 

Bevor es zur Umsetzung einer Geschäftsidee kommt, steht die Erstellung des Businessplans an. Dieser dient als unterstützender Fahrplan für den Gründer und fasst alle relevanten Informationen rund um Planung, Strategie und Finanzen zusammen. Doch auch für potenzielle Finanz- und...

 

Zahlungsaufschub: Wie Unternehmen vorgehen können und was Gläubiger wissen sollten

Auftragseinbrüche, Lieferengpässe, technische Störungen – es gibt viele Gründe, warum Unternehmen ihre Raten für laufende Verträge plötzlich nicht mehr zahlen können. Ein Zahlungsaufschub kann in solchen Fällen verhindern, dass Verzug eintritt, Zulieferungen eingestellt werden oder sogar die Insolvenz droht. Wir erklären, wie Unternehmen die Chance erhöhen, dass ihnen ein Aufschub gewährt wird.

Das (gerichtliche) Mahnverfahren in Deutschland

Wenn ein Kunde seine Rechnungen nicht bezahlt, müssen Sie als Unternehmer ein Mahnverfahren einleiten, um nicht auf ihren Kosten sitzen zu bleiben. Zeigen außergerichtliche Mahnungen keine Wirkung, kann die Zahlung durch ein gerichtliches Mahnverfahren erwirkt werden. Dabei sind Sie an gesetzlich festgelegte Schritte und Fristen gebunden, die für den ordnungsgemäßen Ablauf notwendig sind.

Was ist eine Insolvenz?

Die Insolvenz hat keinen guten Ruf. Sie steht für Zahlungsunfähigkeit und hohe Schulden. Dabei wird oft vergessen, dass ein Insolvenzverfahren nicht unbedingt das Aus für das Unternehmen bedeuten muss. Insolvenzverwalter unterstützen dabei, ausstehende Verbindlichkeiten zu begleichen und Arbeitsplätze zu erhalten.

Stundung: Wann Sie einen Zahlungsaufschub vereinbaren können

Ihr Unternehmen kann aktuell seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen? Sie können Ihre privaten Verträge nicht bedienen? Eine Stundung kann Ihnen einen Zahlungsaufschub gewähren – sowohl als Unternehmer als auch als Privatperson. Wir erklären, welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen und was Sie bei der Stundung beachten sollten.

Zwangsurlaub: Was wann erlaubt ist

Arbeitnehmer haben grundsätzlich einen Anspruch auf Erholungsurlaub, über den sie relativ frei verfügen können. In bestimmten Situationen darf ein Arbeitgeber hier allerdings eingreifen und Zwangsurlaub anordnen. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, wann und wie viel Zwangsurlaub durch den Arbeitgeber vorgegeben werden darf und was Arbeitnehmer außerdem wissen sollten.

Arbeitsrecht Pausen – was Arbeitnehmern gesetzlich zusteht

Die Arbeitszeitregelung ist eine der wichtigsten Regelungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Doch wie viel Anspruch auf Pausenzeit haben Arbeitnehmer eigentlich? Wie definiert das Arbeitsgesetz Pausen und welche Ausnahmen gibt es? Welche Arbeitspausen werden bezahlt und welche nicht? Antworten auf alle diese Fragen mit ausführlichen Beispielen erhalten Sie in diesem Artikel.

Arbeitsschutzgesetz: Der rechtliche Rahmen für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Arbeitsschutz ist ein wichtiges Thema für Arbeitgeber. In Deutschland gibt das Arbeitsschutzgesetz Regelungen vor, an die er sich zu halten hat. Sie dienen dazu, das Gesundheits- und Unfallrisiko für Arbeitnehmer zu minimieren. Wer sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben hält, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Auch unabhängig davon sollte die Gesundheit seiner Angestellten jedem Arbeitgeber...

Kurzarbeit: Die wichtigsten Fakten für Arbeitgeber und Angestellte

Wenn Unternehmen nicht ausreichend Arbeit für ihre Beschäftigten haben, können sie Kurzarbeit anmelden. Für Arbeitnehmer heißt das: Sie müssen weniger Stunden als vertraglich vereinbart leisten. Dafür erhalten sie zwar auch weniger Lohn, ein Teil des Ausfalls wird jedoch durch das Kurzarbeitergeld ausgeglichen. Was Arbeitgeber und Beschäftigte über Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld wissen sollten.

Krisenkommunikationsplan: Jedes Unternehmen braucht einen

Krisenkommunikationspläne sind für jedes Unternehmen wichtig, denn Marken können durch schlechte Kommunikation nachhaltig beschädigt werden. Erfahren Sie den Aufbau eines Krisenkommunikationsplans und die drei Phasen, die der Plan abdecken sollte: vor, während und nach der Krise. Für jede dieser Phasen geben wir wertvolle Tipps, die Sie anhand von Beispielen in Ihrem Krisenkommunikationsplan...

Krisenmanagement: So meistern Sie den Ernstfall

Jede Firma kann in eine Schieflage geraten. Ein besonnenes Krisenmanagement hilft, das Unternehmen wieder auf den richtigen Kurs zu bringen. Um den Betrieb sicher durch kritische Zeiten zu navigieren, braucht es einen kompetenten Krisenstab. Dieser geht den Ursachen auf den Grund, trifft Entscheidungen, koordiniert und kontrolliert den Weg aus der Notlage. So kann die Exit-Strategie gelingen.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,01 €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz