Kommunikation im Beruf

Kommunikation im Beruf: Worauf muss man achten?

 

Nur wenn Kollegen konstruktiv und freundlich miteinander reden, kann eine produktive Arbeitsatmosphäre entstehen. Deshalb ist gute Kommunikation im Beruf so wichtig. Wenn alle – vom Geschäftsführer bis zum Praktikanten – richtig miteinander kommunzieren, kann ein Unternehmen...

 

G Suite vs. Office 365

G Suite vs. Office 365

 

G Suite oder Office 365? Beide Anbieter stellen Anwendern eine Cloudplattform mit businesstauglichen Büro- und Kollaborationstools zur Verfügung. Auch die Preisgestaltung ist vergleichbar. Unternehmer, die Arbeitsprozesse im Betrieb durch cloudbasierte Anwendungen zentralisieren...

 

Bring Your Own Device (BYOD)

Bring Your Own Device (BYOD) – Digital-Trend mit Tücken

 

In der Partyszene kennt man „BYOB“ – „Bring Your Own Beer“, zu Deutsch: „Bring dein eigenes Bier mit“. Feierlustige werden damit aufgefordert, ihre alkoholischen Getränke selbst mitzubringen. Der Begriff „BYOD“ dagegen klingt weitaus positiver. „Bring Your Own Device“ bedeutet...

 

Lebenslauf Vorlage

Lebenslauf: Vorlage und Tipps

 

Personalmitarbeiter nehmen sich im Durchschnitt vier Minuten Zeit pro Bewerbung. Bereiten Sie Ihre Unterlagen daher so auf, dass sich die wesentlichen Informationen schnell erfassen lassen – am besten mit einem tabellarischen Lebenslauf, der keine Wünsche offenlässt. Wie Sie...

 

Elevator-Pitch

Elevator-Pitch: Überzeugen in wenigen Minuten

 

Ein Elevator-Pitch spielt sich heute nur noch in den seltensten Fällen im Aufzug ab. Dennoch geraten wir im Alltag immer wieder in Situationen, in denen wir mit einer kurzen Präsentation von uns überzeugen müssen. Könnten Sie das Interesse eines potenziellen Arbeitgebers oder...

 

Bewerbungsgespräch führen

Ein Bewerbungsgespräch führen – so geht es richtig

 

Ein Bewerbungsgespräch ist keine einfache Situation – weder für die Bewerber, noch für Sie als Arbeitgeber, der letztlich über Zu- und Absagen entscheidet. Wenn Sie ein Bewerbungsgespräch führen müssen, sollten Sie dieses so gestalten, dass Sie sich ein möglichst umfassendes Bild...

 

Vorstellungsgespräch Tipps

Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch

 

Sie haben es geschafft und wurden nach Ihrer Bewerbung zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Etwas Nervösität ist dann normal. Insbesondere, wenn Sie noch wenig Erfahrung darin haben, sich gut zu verkaufen. Es gibt jedoch einige ungeschriebene Regeln, die für alle...

 

Körperschaftsteuer: Die Grundlagen im Überblick

Die Körperschaftsteuer ist weniger bekannt als die Einkommensteuer – dabei ist sie ihr sehr ähnlich. Während die Einkommensteuer u. a. für Privatpersonen anfällt, bezieht sich die Körperschaftsteuer auf das zu versteuernde Einkommen von Kapitalgesellschaften und einigen anderen Körperschaften. Erfahren Sie mehr zur Körperschaftsteuer: Wie wird sie berechnet? Wie hoch ist sie? Wer muss sie zahlen...

Zusammenfassende Meldung – Was ist das?

Für Unternehmer, die mit Firmen aus anderen EU-Ländern geschäftliche Beziehungen führen, hält das Umsatzsteuergesetz (UStG) einige Sonderregelungen bereit – eine davon betrifft die Zusammenfassende Meldung (ZM). Beliefert man Geschäftskunden im EU-Ausland oder erbringt ihnen gelegentlich sonstige Leistungen, so muss man deutschen Finanzbehörden in regelmäßigen Zusammenfassenden Meldungen darüber...

Zuflussprinzip & Abflussprinzip einfach erklärt

Wenn der Mai näher rückt, stehen Unternehmer vor einer großen Herausforderung: Denn sie müssen dem Finanzamt im Rahmen ihrer Steuererklärung den erzielten Jahresgewinn mitteilen. Selbstständige, Freiberufler und Kleingewerbetreibende können ihren zu versteuernden Gewinn mithilfe des sogenannten Zu- und Abflussprinzips ermitteln. Doch was ist darunter zu verstehen? Der Digital Guide verrät Ihnen,...

Eigenbeleg: Tadellose Buchführung dank Vorlagen

Keine Buchung ohne Beleg! Dieser Grundsatz der ordnungsgemäßen Buchführung ist für steuerpflichtige Unternehmer bindend. Das heißt: Geschäftsvorfälle, für die keine Fremdbelege eingehen, sind durch Eigenbelege nachzuweisen. Doch was unterscheidet den Eigenbeleg vom Fremdbeleg? Und welche Vorgaben sind zu beachten? Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über das Belegwesen in Deutschland und stellen...

Verfassen eines Ergebnisprotokolls: So geht es richtig

Bei wichtigen Konferenzen und Meetings ist es fast schon unabdingbar, dass das Besprochene in einem Protokoll dokumentiert wird. Am einfachsten und schnellsten geht das mit einem Ergebnisprotokoll, das nicht wie ein Verlaufsprotokoll sämtliche Gesprächbeiträge festhält, sondern nur die relevanten Ergebnisse des Zusammentreffens festhält. Doch auch bei dieser Art von Protokoll gibt es einiges zu...

Businessplan-Software: Die besten Lösungen im Überblick

Unternehmens- bzw. Existenzgründung bringt eine Menge an Aufgaben und Verpflichtungen mit sich. So zählt die Ausarbeitung eines Businessplans etwa zum Pflichtprogramm, wenn Sie Förderer und Banken von Ihrem Geschäftskonzept überzeugen wollen. Businessplan-Software, die es sowohl in kostenlosen als auch in kostenpflichtigen Varianten gibt, unterstützt Sie bei der Erstellung Ihres Gründerfahrplans.

Net Promoter Score (NPS)

„Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie unser Unternehmen einem Freund oder Kollegen weiterempfehlen würden?“ Der NPS, kurz für Net Promoter Score, beschränkt sich auf diese „ultimative Frage“, um die Kundenzufriedenheit auszuloten. Wir erklären, welches Konzept dem Management-Instrument zugrunde liegt, wie genau Sie den NPS berechnen und warum Kritiker die Aussagekraft des NPS anzweifeln.

Was ist der CSAT (Customer Satisfaction Score)?

Ihre Kunden kaufen einmal bei Ihnen und kommen dann nie wieder? Dann ist Ihr Customer Satisfaction Score wahrscheinlich zu niedrig. Einfach gesagt: Ihre Kundschaft ist nicht zufrieden mit den Leistungen, die Ihr Unternehmen erbringt. Das kann die Produktqualität sein, aber auch der Bestellvorgang oder der Support. Zufriedenheitsumfragen helfen dabei, herauszufinden, an welcher Stelle es wirklich...

Bin ich ein Leader? Führungsstile im Vergleich

Sind Sie Manager, Leader oder Experte? Jede dieser Führungsarten erfüllt bestimmte Zwecke und sollte je nach Situation angewendet werden. Um Ihr Team optimal zu leiten und zu motivieren, die aufgestellten Ziele zu erreichen, sollten Sie variabel auf verschiedene Führungsstile zurückgreifen. Jede Führungsart hat dabei ihre eigenen Stärken und Schwächen. Lesen Sie hier, welche das sind und wann Sie...

Franchising: Mit Partnerschaft zur Selbstständigkeit

Den Begriff „Franchise” hat sicher jeder schon einmal irgendwo gehört, doch was bedeutet er genau? Stellen Sie sich einfach vor, Sie wollen ein Unternehmen gründen, aber Ihnen fehlt das nötige Kapital und Know-how dafür. Sie entscheiden, sich in ein bereits funktionierendes Geschäftsmodell einzuschalten und einen Betrieb unter einer erfolgreichen Marke aufzubauen. Dieses Konzept nennt sich...


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz