Maximale Arbeitszeit

Maximale Arbeitszeit: Welche Regelungen gelten?

 

Der Schutz von Arbeitnehmern hat in Deutschland einen besonderen Stellenwert. Aus diesem Grund ist die maximale Arbeitszeit pro Tag im Arbeitszeitgesetz geregelt. Dort finden sich auch Bestimmungen für Arbeitnehmer verschiedener Berufsgruppen. Für die Übertretung dieser Regeln...

 

Online-Zeiterfassung

Online-Zeiterfassung: Funktion und Nutzen

 

Tools zur Online-Zeiterfassung machen es Ihnen einfach, die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter zu tracken. Viele Anwendungen bieten zudem umfangreiche Funktionen, die weit über das bloße Time-Tracking hinausgehen. So vereinfachen sie die Personal- und Ressourcenplanung. Davon...

 

Aufgaben priorisieren

Aufgaben priorisieren: 9 Methoden für effizientes Arbeiten

 

Wenn sich die Arbeit wieder einmal stapelt, führt kein Weg mehr dran vorbei: Aufgaben priorisieren gehört zum Tagwerk eines guten Unternehmensgründers oder Teamleiters. Doch wenn alles am besten schon gestern fertig sein müsste, fällt es mitunter schwer, eine klare Struktur...

 

Büro einrichten

Das erste Büro einrichten

 

Der Sprung in die Selbstständigkeit ist eine aufregende Sache. Behördengänge, die Entwicklung von Produkten, Kundenakquise und natürlich die Einrichtung des ersten Büros. Ganz gleich, ob Sie ein Büro für ein kleines Unternehmen von Grund auf neu einrichten oder Ihr Arbeitszimmer...

 

Pomodoro-Technik

Pomodoro-Technik: Wie Sie Ablenkungen widerstehen und Ihre Produktivität erhöhen

 

Ablenkungen und Multitasking gehören zu den größten Produktivitätskillern unserer Zeit. Mit der Pomodoro-Technik lernen Sie fokussiertes Single-Tasking, das Ihre Produktivität deutlich erhöht und Ihre Arbeitsqualität verbessert. Erfahren Sie, welche weiteren Vorteile diese...

 

G Suite vs. Office 365

G Suite vs. Office 365

 

G Suite oder Office 365? Beide Anbieter stellen Anwendern eine Cloudplattform mit businesstauglichen Büro- und Kollaborationstools zur Verfügung. Auch die Preisgestaltung ist vergleichbar. Unternehmer, die Arbeitsprozesse im Betrieb durch cloudbasierte Anwendungen zentralisieren...

 

Bring Your Own Device (BYOD)

Bring Your Own Device (BYOD) – Digital-Trend mit Tücken

 

In der Partyszene kennt man „BYOB“ – „Bring Your Own Beer“, zu Deutsch: „Bring dein eigenes Bier mit“. Feierlustige werden damit aufgefordert, ihre alkoholischen Getränke selbst mitzubringen. Der Begriff „BYOD“ dagegen klingt weitaus positiver. „Bring Your Own Device“ bedeutet...

 

Beschwerdemanagement

Wie geht man mit Kritik um? Am besten mit Strategie, echtem Interesse und dem Ziel, etwas zu verbessern: Richtiges Beschwerdemanagement ist für ein Unternehmen wichtiger, als viele denken. Durch ein gut funktionierendes Beschwerdemanagement wird Ihre Kundschaft sehr viel zufriedener sein und die Qualität Ihrer Leistungen stetig steigen. Wir erklären, wie Sie den Beschwerdemanagementprozess...

Was versteht man unter Geschäftsfähigkeit?

Die Geschäftsfähigkeit regelt, wer Rechtsgeschäfte abschließen darf und wer nicht oder nur eingeschränkt. Geschäftsunfähige Personen sollen so davor geschützt werden, sich oder andere unwissentlich zu schädigen. Ob eine Person geschäftsfähig ist, bemisst sich nach ihrem Alter oder ihrer geistigen Gesundheit. Aber was genau bedeutet Geschäftsfähigkeit, was verändert sich bei welcher Altersstufe und...

Abschreibungen berechnen: Drei Beispiele zur Verdeutlichung

Abschreibungen zu berechnen ist für jeden Unternehmer wichtig. Aber wie funktioniert die Berechnung der Abschreibung eigentlich genau? Und was gibt es dabei zu beachten? Wir liefern Ihnen drei Beispiele, an denen deutlich wird, wie man Abschreibungen berechnet. Dabei erklären wir verschiedene Abschreibungsmethoden und erläutern den Unterschied zwischen kalkulatorischer und handelsrechtlicher...

Inventurliste: Die Inventurvorlage zum Runterladen

Wenn es um das lästige Thema Inventur geht, ist man über jede Hilfe froh. Eine Inventurvorlage als praktischer Download kann Ihnen die Arbeit erleichtern. Denn eine übersichtliche Inventurliste gehört zu den Schlüsselelementen einer erfolgreichen Inventur. Lesen Sie hier, was alles in dieser Liste verzeichnet sein muss und wie Sie unsere Inventurvorlage ganz einfach mit Excel anpassen können.

Eine GbR auflösen: So funktioniert es

Es kann aus unterschiedlichsten Gründen dazu kommen, dass eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) aufgelöst werden soll. Manchmal ist schlicht das Gesellschaftsziel erreicht, manchmal möchte ein Gesellschafter aussteigen oder ein Gesellschafter ist unerwartet verstorben. In vielen Fällen wird ein Gewerbe als GbR betrieben, und dann führt ihre Auflösung mitunter zu komplizierten rechtlichen und...

Kommanditgesellschaft gründen: KG-Haftung, Kosten und mehr

Eine Kommanditgesellschaft stellt für manchen Gründer im Handelsgewerbe ein attraktives Unternehmensmodell dar: Sie ermöglicht es, investierende Gesellschafter am Geschäftserfolg zu beteiligen, ohne dass sie an der Geschäftsführung teilnehmen. Doch unter welchen Voraussetzungen kann man eigentlich eine KG gründen? Und welche Punkte gilt es für künftige Gesellschafter bei der Gründung einer...

Was ist eine GuV? Gewinn-und-Verlust-Rechnung einfach erklärt

Zu einem ordentlichen Jahresabschluss gehört für die meisten Unternehmen eine Gewinn-und-Verlust-Rechnung (GuV). In dieser schlüsseln sie auf, wie sich ihr Gewinn oder ihr Verlust zusammensetzt. Aber wie genau muss eine GuV eigentlich aussehen? Damit Sie im Durcheinander der verschiedenen Prinzipien, Methoden und Verfahren den Überblick behalten, erklären wir alle Schritte einer GuV ganz genau....

EBIT: Das operative Ergebnis

Sich ein Bild vom eigenen Unternehmen zu machen, ist wichtig. Aber nur auf den Jahresgewinn zu schauen, führt oft in die Irre. Bei der betriebswirtschaftlichen Kennzahl EBIT ist der Jahresüberschuss von Einnahmen und Ausgaben durch Zinsen und Steuern bereinigt. Das ergibt das sogenannte operative Ergebnis – Kenngröße für den Erfolg im normalen Geschäftsbetrieb. Wir erklären, was das EBIT ist und...

Betriebswirtschaftliche Auswertung: Was ist eine BWA?

Die Betriebswirtschaftliche Auswertung gibt Unternehmern Auskunft über die aktuelle wirtschaftliche Situation. Doch der auch als BWA bekannte Bericht ist vollgestopft mit Zahlen – da kann man schon mal den Durchblick verlieren. Wie liest man also eine BWA richtig? Wofür ist der Bericht eigentlich gut? Und kann man eine BWA auch selbst erstellen?

Kundenakquise

Ohne Kundschaft kann kein Unternehmen erfolgreich sein. Deshalb hat die Kundenakquise im Geschäftsalltag einen so hohen Stellenwert. Doch wer unkoordiniert an die Kundenansprache herangeht, der steht seinem eigenen Erfolg im Wege. Einige Methoden und nützliche Tipps helfen Ihnen dabei, erfolgreich Kunden zu akquirieren.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz