Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, auf Sie zugeschnittene Werbung zu generieren und Social Media einzubinden. Nutzen Sie unsere Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen.
OK
Verkauf nur an Unternehmer. Kein Verkauf an Verbraucher.
Marketing
Online Marketing
E-Mail-Marketing

Enterprise Cloud

Schnell, zuverlässig und sicher

Unsere Rechenzentren in Europa und Nordamerika

Wir bieten Ihnen flexibel skalierbare Infrastructure as a Service (IaaS). Sie können Ihre Cloud-Ressourcen schnell provisionieren und dabei zwischen unseren mehrfach redundanten Rechenzentren wählen. In Europa und USA sind wir an den Standorten Karlsruhe, Frankfurt am Main, Berlin, London, Las Vegas und New Jersey vertreten.

Rechenzentrum Karlsruhe

Standort: TelemaxX Telekommunikation GmbH Rechenzentren IPC3 Karlsruhe - www.telemaxx.de
Die TelemaxX Telekommunikation GmbH ist ein Betreiber von 4 Hochsicherheits-Rechenzentren in Karlsruhe.In TelemaxX Rechenzentren wird höchster Wert auf eine maximale Betriebssicherheit gelegt. Individuell zugeschnittene Rechenzentrumsflächen innerhalb der Rechenzentren, redundante Stromversorgung, optimale Klimatisierung, Brandschutz und Videoüberwachung mit Zugangskontrollsystem sind dabei wichtige Faktoren. TelemaxX betreibt ein eigenes Glasfaser- und Kupfernetz und sichert dadurch eine optimale Anbindungsqualität.
Physische Sicherheit
  • Sicherheitspersonal 24/7 präsent
  • Videoüberwachung – Aufnahmen werden 30 Tage vorgehalten
  • Störmeldesystem
  • 4 separate Brandabschnitte mit eigener Brandfrühesterkennungsanlage, an zentrale Löschanlage gekoppelt
  • Bauabschnitte sind vollständig redundant verkabelt und verfügen über Brand-, Wasser- und Einbruchschutz sowie über Videoüberwachung mit Infrarotkameras
ZertifizierungDie TelemaxX Telekommunikation GmbH erfüllt folgende Standards:
Netzwerk
  • innerhalb von Karlsruhe über eigene Glasfaserinfrastruktur voll redundant in einen 10 GB-Glasfaserbackbone auf SDH- und WDM-Basis integriert
  • Netzkopplungen mit fast allen namhaften nationalen und internationalen Carriern
  • Die Außenanbindung für die Enterprise Cloud beträgt 3 x 10 Gbit/sec. Diese sind voll redundant und kreuzungsfrei an 2 verschiedenen Upstream-Partnern angebunden
  • die redundanten InfiniBand-Netzwerke der Enterprise Cloud erstrecken sich über verschiedene Bau- bzw. Brandabschnitte eines Rechenzentrums, um Brandrisiken zu minimieren und die gespeicherten Kundendaten zu sichern
Stromversorgung
  • Rechenzentrum ist in den 20 kV-Ring der Stadtwerke Karlsruhe redundant integriert
  • 2 Diesel-Generatoren mit einer Leistung von jeweils 2 MW
  • je Diesel-Aggregat steht ein Tank mit einem Fassungsvermögen von jeweils 50.000 Litern zur Verfügung
  • Lieferverträge sichern bevorzugte Belieferung mit Kraftstoff
  • max. 5+1 USV-Anlagen zu je 200 kVA je Block, um die Startzeit der Diesel-Generatoren zu überbrücken
Zugangssicherheit
  • Zutritt über Zutrittskontrollsystem
  • Zugang nur mit ID-Karte
  • Einbruchsmeldeanlage
Kühlung
  • energiesparendes Freikühlungsprinzip
  • durchgängige Durchschnittstemperatur 23° C
  • Kühlung der Serverschränke nach Prinzip des Kalt- und Warmluftflurs
  • bis zu 10 Klimageräte mit einer Gesamtleistung von 850 kW (100% redundant) je Abschnitt

Rechenzentrum Frankfurt am Main

Standort: Equinix, Inc. – www.equinix.de
Equinix Inc. (NASDAQ: EQIX) verbindet global mehr als 4.500 Unternehmen mit Partnern und Kunden über seine Hochleistungs-Rechenzentren mit dem weltweit größten Netzwerkangebot. Kunden in 32 strategischen Märkten in Nord- und Südamerika, EMEA und im asiatisch-pazifischen Raum nutzen die Möglichkeiten der Equinix Interconnection Platform. Weitere Informationen zu Equinix lassen sich online abrufen unter www.equinix.de
Die Wahl fiel auf Equinix als Rechenzentrumspartner, aufgrund seiner Leistung, Qualität und seiner breiten internationalen Präsenz.
Physische Sicherheit
  • Physikalisch – Sicherheitsglas-Schleusen
  • Wachpersonal – 24x7 Sicherheitsdienst
  • Elektronisch – 24x7 Überwachungssystem, Kartenlesegeräte zur Zugangskontrolle, biometrische Identifizierungssysteme, Einbruchmeldetechnik, Videoüberwachung
Standards
  • WELTWEITES SERVICE LEVEL AGREEMENT
  • Mehr als 99,999 Prozent Verfügbarkeit der Stromversorgung
  • Mehr als 99,99 Prozent Verfügbarkeit der Klimatisierung
  • Mehr als 99,99 Prozent Verfügbarkeit für Cross Connect
Zertifizierung
Netzwerk
  • System – Proprietäres Überkopf-Verkabelungssystem mit mehrstufigem Leiterhalter
  • Cross Connects – Single-Mode Glasfaser, Multi-Mode Glasfaser (62,5 und 50 μm), CAT5, CAT6, CAT5 (T1) und CAT3 (POTS)
  • Metro Connect Managed Ethernet – Erweitert die Auswahl und Reichweite für Carrier und erhöht die Netzwerkverfügbarkeit in den globalen Ballungszentren
  • Equinix Connect – Automatisiertes Netzwerk-Provisioning, Multi-Homing und Abrechnung von Single-Homed GigE und FastE, Multi-Homed GigE und FastE
Stromversorgung
  • Elektrische Leistung – 3-6 kVA pro Cabinet (höhere Leistung auf Anfrage)
  • USV-Konfiguration – 4x 1800 kVA USV Einheiten (N+1)
  • USV-Topologie – N+1, auf Anfrage 2N verfügbar
  • Energiezuleitungen – 2, zum Ring verbunden
  • Leistungstransformatoren – Vier Leistungstransformatoren mit 2500 kVA
  • Eingangsspannung – 10 kV
  • Notstromversorgung – 8 Dieselgeneratoren mit einer Gesamtleistung von 12.800 kVA
  • Konfiguration der Notstromversorgung –:N+1, auf Anfrage 2N verfügbar
  • Beleuchtung – Geschützt, 300 Lux
Kühlung
  • Kühlkapazität – 1,5 kW/m² (5119 BTU/h)
  • Kühlanlage – 6840 kW Zentrifugalkühler

Rechenzentrum London

Standort: VIRTUS Data Centres Stockley Park – virtusdatacentres.com
VIRTUS ist ein Betreiber von Rechenzentren mit Fokus auf das Vereinigte Königreich, der seinen Hauptsitz in London hat und Einrichtungen mit höchster Betriebssicherheit zur Verfügung stellt, die in der Metropolregion London verortet sind.
VIRTUS bietet Colocation von Einrichtungen aus, die auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Die Rechenzentren zeichnen sich durch eine geringe Latenz sowie hohe Konnektivität aus und wurden speziell mit Blick auf die Flexibilität entwickelt, die moderne Benutzer benötigen. VIRTUS setzt dabei auf höchste Sicherheitsstandards wie Brandschutz, Videoüberwachung oder Zugangskontrollsysteme sowie modernste Klimatisierungs- und Kühltechnik.
Sicherheit
  • 24/7 Sicherheitsteam vor Ort
  • 3 Meter hohe Sicherheitszäune
  • Mit Sicherheitsbarrieren ausgestattete Parkplätze
  • Internes und externes Videoüberwachungssystem
  • Vollständige Authentifizierung und Zugriffsrichtlinienkontrolle
  • Sicherheitspoller am rund um das Gebäude
  • Biometrisches Zugangssystem
  • Leckagewarnsystem
  • Wassernebel-Brandbekämpfungssystem
  • Brandfrühesterkennungssystem mit Rauchansaugsystem (VESDA)
Stromversorgung
  • Stromversorgung über mehrere Zugangswege von The National Grid
  • Zentralisierte N+N USV-Anlage
  • Verschiedene Optionen für resilienten Strom; N, N+1 und N+N N+1 LV DCC-Generatoren mit 48h Laufzeit bei Volllast
  • Lieferverträge sichern bevorzugte Belieferung mit Kraftstoff
Zertifizierung
  • Entwickelt nach BREEAM Excellent Standard
  • ISO 9001:2008 - Qualitätsmanagement
  • ISO 14001:2004 - Umweltmanagement
  • ISO 27001:2013 - Informationssicherheitsmanagement
  • ISO 50001:2011 - Energiemanagement
Netzwerk
  • Direkte Anbindung an den Backbone von 1&1 IONOS mit Anbindung an die InternetknotenLINX (London)
    • DE-CIX (Frankfurt)
    • AMS-IX (Amsterdam)
    • Plus weitere internationale Internetknoten in Europa und den USA


  • Private Peerings mit zahlreichen Netzbetreibern
  • 20 Gbit/s Bandbreite
  • Netzkopplungen mit fast allen namhaften nationalen und internationalen Carriern
Kühlung
  • Hocheffizientes Kühlwassersystem in N+1-Konfiguration
  • Abwärme wird zur Beheizung der Büroräume genutzt
  • Freikühler

Rechenzentrum Las Vegas, Nevada

Standort: Switch Communications Data Center – www.switch.com
Switch Communications ist ein führender amerikanischer Anbieter für Rechenzentren und Colocation mit mehr als 177 Patenten für Kühlsysteme und Anlagendesign im Bereich Rechenzentren. Switch betreibt aktuell sieben Hochsicherheitsrechenzentren, (Super)NAPs genannt, und versorgt dort eine beeindruckende Referenzliste von mehr als 500 Kunden vom Startup bis zum multinationalen Großkonzern. Der Standort Las Vegas in der Wüste von Nevada gewährleistet zusätzliche Sicherheit, Naturkatastrophen treten hier mit besonders geringer Wahrscheinlichkeit auf.
Physische Sicherheit
  • Sicherheitspersonal 24/7 präsen
  • bewaffnetes Sicherheitspersonal 24/7 präsent
  • massiver Sicherheitszaun mit hohem Abschreckungspotential
  • Mehr als 200 Videoüberwachungskameras – Aufnahmen werden mehr als 90 Tage aufbewahrt
  • Bewegungsmelder Branderkennungs und –bekämpfungssystem mit photo-elektrischer und VESDA (Very Early Smoke Detection Apparatus)
  • Überwachung
SwitchNaps erfüllen folgende Standards
  • AICPA – SSAE-16 SOC1 Type II
  • AICPA – SSAE-16 SOC2
  • AICPA – CICA SOC3
  • PCI – DSS (Abschnitte 9 und 12)
  • folgende Standards können auf Wunsch gewährleistet werden: HIPAA, FDIC, FRB, NERC-CIP
Netzwerk
  • Zwei Zugänge zu jedem Rechenzentrum
  • Gemischte, BGP-4 geroutete Netzanbindung über verschiedene führende Provider, darunter Level3, Verizon, TW
  • Telecom und Cogent
  • Die redundanten InfiniBand-Netzwerke der Enterprise Cloud erstrecken sich über verschiedene Bau- bzw. Brandabschnitte eines Rechenzentrums, um Brandrisiken zu minimieren und die gespeicherten Daten unserer Kunden optimal zu sichern
Zugangssicherheit
  • Zutritt über gesicherte Personenschleuse
  • Biometrische Zugangskontrollen
  • Zugang nur mit Schlüsselkarte
Stromversorgung
  • mehrfache Verkabelung und multiple Netzanschlüsse
  • extrem hoher Wirkungsgrad
  • mehr als 140 Dieselgeneratoren mit Wartungsverträgen auf Enterprise-Niveau
  • Kraftstoffvorrat von mehreren tausend Litern auf dem Gelände
  • Lieferverträge sichern bevorzugte Belieferung mit Kraftstoff
Kühlung
  • N+2-Kühlung mit innovativem, ökologisch effizientem Luftstromdesign
  • Ultraschall-Luftbefeuchtung

Rechenzentrum Piscataway, New Jersey

Standort: Anexio, Inc., Data Center NJ1 – www.anexio.com
Anexio spezialisiert sich als zertifizierter Anbieter von Rechenzentrumslösungen auf die Bedürfnisse von Kunden, für die die Cloud im Mittelpunkt steht. Mit Anexio verfügt 1&1 IONOS über einen Partner, der sich besondere Flexibilität im Umgang mit Kunden, eine äußerst hohe Umsetzungsgeschwindigkeit und ein exzellentes Verhältnis aus technischer Performance und Kostengünstigkeit auf die Fahnen geschrieben hat. Das Unternehmen verfügt über insgesamt drei Rechenzentren in den Bundesstaaten Virginia und New Jersey. 1&1 IONOS wählte gezielt ein Data Center in unmittelbarer Nähe zum Ballungsraum New York City, um seinen Kunden in den Finanz- und Wirtschaftszentren des Nordostens der USA besonders nahe zu sein.
Physische Sicherheit
  • Sicherheitspersonal läuft ständig auf dem Gelände Streife
  • Überwachungspersonal 24/7 an 365 Tagen im Jahr präsent
  • Elektronische Sicherheits-Features wie Bewegungsmelder überwachen unkontrollierte Bewegungen
  • Die ganze Anlage wird Videoüberwachungskameras überwacht – Aufnahmen werden mehr als 90 Tage vorgehalten
  • Zutritt nur nach doppelter Überprüfung von Schlüsselkarte mit ID-Chip und Check biometrischer Merkmale
  • Doppelt ineinandergreifende Brandfrüherkennung mit Sprinkler-System nach VESDA-Standard (VESDA: Very Early Smoke Detection Apparatus)
Netzwerk
  • Eigenes Dark Fiber-Glasfasernetz auf Betreiberniveau (Carrier Grade)
  • Anbindung an zweistellige Zahl von Backbone-Betreibern; darunter Level3, Verizon, AT&T, Cogent, Cablevision
  • Direct IP Connect zu weiteren Cloud-Anbietern
  • Vier separate Netzwerk-POE und zwei eigenständige Meet-me Rooms (MMR)
  • Die redundanten InfiniBand-Netzwerke der Enterprise Cloud von 1&1 IONOS erstrecken sich über verschiedene Bau- bzw. Brandabschnitte eines Rechenzentrums, um Brandrisiken zu minimieren und die gespeicherten Daten unserer Kunden optimal zu sichern
Stromversorgung
  • Stromversorgung mit maximal 69,0 kV
  • Stromverteilereinheit mit 208/120 V Spannung - redundant N+2 Unterbrechungsfreie Stromversorgung mit 32 1.300 kW rotierenden Versorgungseinheiten - redundant N+2
  • 32 Diesel-Generatoren mit je 2.250 kW Leistung - redundant N+2; 190.000 Liter Diesel in Tanks vor Ort garantieren mindestens 55 Stunden Notstromversorgung
Zugangssicherheit
  • Zutritt über Personenschleuse
  • Biometrische Zugangskontrollen
  • Zugang nur mit Schlüsselkarte
Zertifizierung
  • AICPA – SOC2 Type II
  • AICPA – CICA
  • PCI – DSS (Abschnitte 9 und 12)
  • HIPAA
  • FISMA
Kühlung
  • Heat Rejection Systems (HVAC): 16 Kühlaggregate mit je ca. 980 Kubikmeter Wasserkühlungsvermögen - redundant N+2
  • 2 Wassertanks mit eigenständiger Kühlung und zusammen mehr als 4.000 Kubikmeter Lagerkapazität